„Brave“ Schüler Demo gegen Gewalt in Überlingen

Mit der Polizei und auch noch zur Freude geplagter Innenstadtbewohner

Überlingen (wak) Nicht gegen, sondern mit der Polizei haben mehr als 500 Schüler am Freitag in Überlingen ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt. Die Demo ist Teil der „Gewaltpräventionswochen“. Streng genommen war sie auch eine Demonstration für eine Verkehrsberuhigung der Innenstadt. Das sagen zumindest Anwohner.

Demo auch für eine leise Stadt

„Geheime  Verkehrsberuhigung?“, fragte denn auch der Überlinger Rechtsanwalt Hermann Josef Faupel. „Nein, die  Überlinger  Schüler  demonstrieren  für  Gewaltprävention“, so der Anwalt. Unterwegs hätten sie den Überlingern aber auch gleich noch gezeigt, „wie  schön  es in „slow city“ sein könnte. „Und  wir   konnten bei geöffnetem Fenster  mal  das  eigene  Wort verstehen, bevor – als  – erste  – Verkehrsteilnehmer  die  Busse  von der Straße  Besitz  nahmen, die  doch  gerne  andere Verkehrsteilnehmer  auch besitzen  täten….“ Soweit Faupel.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.