Erdbeersaison am Bodensee noch nicht zu Ende

Erdbeerpflanzer hoffen auf zwei Wochen Sonne und aromatische Erdbeeren

Konstanz/Markdorf/Überlingen (wak) Die Erdbeerernte am Bodensee ist noch nicht vorbei. Wenn der Sommer in dieser Woche endlich an den Bodensee kommt, könnte die Ernte sogar noch zwei bis drei Wochen weiter gehen. Erdbeerpflanzer und Erdbeermäuler hoffen deswegen auf viel Sonnenschein, reife aromatische Beeren und Erdbeerkuchen. Sogar mit der selbstgemachten Erdbeermarmelade könnte es doch noch etwas werden. Noch aber standen die Pflücker zu Beginn der Woche erst einmal im Regen und zupfen faule Beeren.

Erdbeeren brauchen noch Sonne

Birgit Eichenhofer steht auf dem Konstanzer Wochenmarkt. Das Schälchen Erdbeeren kostet an ihrem Stand 1,80 Euro. Gepflückt hat sie die Beeren auf Erdbeerfeldern bei Markdorf. Bang blickt sie auch am Dienstag noch in den Himmel. Ihre Erdbeeren brauchen endlich Sonne. Die Erdbeerbauern haben unter den nassen Wetter in den vergangenen Woche ganz besonders gelitten. Gestern veröffentlichte See-Online ein Foto von zentnerweise in die Landschaft gekippten faulen Beeren, die Landwirte entsorgt hatten.

Die Hälfte der Beeren unverkäuflich

Birgit Eichenhofer sagt, 40 Kisten nehme sie mit auf den Markt und dieselbe Menge kippe sie weg. Sie sind unverkäuflich. Die Hälfte der Beeren bezeichnet sie als „Ausfall“. Sobald die Beeren verletzt sind, sie sich mit Wasser voll saugen und faulen sind sie ungenießbar. „Im letzten Jahr hatten wir den Hagel und in diesem den Regen“, sagt die Erdbeerpflanzerin. Die Einbußen sind beträchtlich. Doch noch hat sie Hoffnung: Momentan reift auf den Feldern bei Markdorf die Sorte „Sonata“. Die späten Sorten kommen erst noch.

Süße und Aroma fehlen

Die Erntezeit begann in diesem Jahr schon etwa zehn Tage später als sonst. Ohne Sonne werden die Beeren aber nicht nur nicht reif. Sie sind vor allem auch nicht süß und aromatisch. Doch das Wetter soll ja in dieser Woche endlich besser werden. Am Freitag wird Birgit Eichenhofer denn auch voraussichtlich mit besonders wohlschmeckenden Beeren auf den Wochenmarkt kommen und die Beeren an ihrem Stand werden einen süßlichen Erdbeerduft verströmen.

Durchstarten auch Überlinger Erdbeer-Feldern

Auch in Überlingen heißt die gute Nachricht: Die Erdbeer-Ernte beginnt gerade neu, so die Auskunft des Obsthofes Bernhard Kitt. In Überlingen dürfte die Erdbeerzeit noch zwei Wochen dauern. Besonders bitter: Auch in Überlingen pflückten die Helfer bei strömendem Regen faule Beeren von den Pflanzen. Denn hängenlassen dürfen die Erdbeerpflanzer die kaputten Beeren auf gar keinen Fall. Sonst würden faulen Beeren auch noch die gesunden anstecken.

Fotos: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.