Erstes öffentliches WLAN in Überlinger Innenstadt

In der Stadtbücherei Überlingen gibt es ab sofort kostenfreies öffentliches WLAN. Es ist das erste für Nutzer kostenfreie öffentliche WLAN in der Überlinger Innenstadt. Anbieter ist ein privates Unternehmen, die Firma Hotsplots. Die Benutzer müssen sich zunächst online bei Hotsplots anmelden und später bei jedem neuen Zugriff mit ihrem Nutzernamen und Passwort einloggen. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht. Auch in Konstanz ist öffentliches WLAN ein Thema. In Konstanz hatte der Gemeinderat die Verwaltung beauftragt ein Konzept zu entwickeln. Wann es öffentliches WLAN in Konstanz gibt, ist noch offen.

Überlingen prüft öffentliches WLAN

Die Überlinger Oberbürgermeisterin Sabine Becker sieht die Stadtbücherei als Vorreiterin in Überlingen und freut sich über den Hotspot. „Öffentliches WLAN ist auch in Überlingen ein Thema“, so die Oberbürgermeisterin. Die Oberbürgermeisterin hat die Verwaltung beauftragt, zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen öffentliches WLAN auch auf öffentlichen Plätzen in Überlingen sowie ein Hotspot bei der Asylbewerberunterkunft in Goldbach möglich wäre. „Die Flüchtlinge haben wegen der schlechten Mobilfunkversorgung im Bereich der Unterkunft praktisch keine Möglichkeit ins Internet zu gelangen und Kontakt mit ihren Familien und Freunden zu halten.“

Praktikable Lösung gesucht

Bevor die Stadt Überlingen grünes Licht für weitere Hotspots und öffentliches WLAN gibt, sind zunächst noch datenschutzrechtliche und haftungsrechtliche Fragen sowie Fragen der IT-Sicherheit zu beantworten. „Ob und wie schnell wir uns entscheiden, ist am Ende auch eine Kostenfrage“, so die Oberbürgermeisterin. Sie geht aber davon aus, dass es eine günstige Lösung gibt.

Bücherei sieht Infomationsbedürfnis

Bärbel Frei begründet das Vorpreschen der Stadtbücherei mit der immer größer werdenden Nachfrage nach öffentlichem WLAN. Die Aufgabe der Stadtbücherei ist es, das Informationsbedürfnis zu befriedigen, so Bärbel Frei. „Wir bieten Besuchern der Stadtbücherei Zeitungen zum Lesen an – Leser möchten heute aber auch die neuen Medien nutzen“, so die Leiterin der Stadtbücherei. Der Stadtbücherei entstehen keine Verwaltungskosten. Sie bezahlt lediglich 10 Euro pro Monat an Hotsplots.

Touristen fragen nach

Auch Jürgen Jankowiak, Geschäftsführer der KuT GmbH, erklärt, dass immer mehr Gäste nach einem Internetcafé oder öffentlichen WLAN in Überlingen fragen. Jürgen Jankowiak spricht von einer „großen Nachfrage“ seitens der Stadtbesucher. Auch die KuT habe deswegen bereits Überlegungen angestellt. Er würde sich über kostenfreies öffentliches WLAN in Überlingen freuen.

Hier geht’s zum Überblick über Gratis-Hotspots weltweit.

 

,

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.