Es brummt, hupt, zischt und dampft wieder am See

Oldtimer-Events: Arbon Classics“, die „Coppa di Insalata“ und „Konstanz unter Dampf“

Konstanz (red) Die Oldtimer-Winterrallye „Seegefrörne“ war Ende Februar der erfolgreiche Auftakt zur Oldtimer-Saison 2010 am Bodensee. Nun haben sich zum ersten Mai-Wochenende gleich mehrere, miteinander im „Oldtimerland Bodensee“ vernetzte Organisationen zu einem einzigartigen Veranstaltungsreigen zusammengeschlossen. Die „Arbon Classics“, die „Coppa di Insalata“ sowie „Konstanz unter Dampf“ bieten Oldtimergenuss vom Feinsten. Liebhaber historischer Fahrzeuge erleben am 1. und 2. Mai alles, was das „Oldtimer-Herz“ begehrt.

„Arbon Classics“ am Samstag 1. Mai

Ob zur Straße, zur Schiene, zu Wasser oder zur Luft: Das alle zwei Jahre stattfindende Oldtimer-Treffen „Arbon Classics“ wartet am 1. Mai mit einem imposanten Programm auf. Im Hafenareal der Schweizer Stadt Arbon werden mehr als 500 alte Motorräder, Autos, Traktoren und Lastwagen erwartet: historische Fahrzeuge, wohin das Auge schaut. Besitzer von Fahrzeugen bis einschließlich Baujahr 1980 können ihre Oldtimer im Hafengelände parkieren und zur Schau stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die „Arbon Classics“ bietet den Besuchern Fahrten mit historischen Zügen (wie dem „Roter Pfeil“ oder dem „Swiss Classic Train“) zwischen Romanshorn, Arbon und Rorschach an. Schon im Vorfeld kann auf der Homepage der „Arbon Classics“ (http://www.arbon-classics.ch) gebucht werden. Zugleich bringen historische Saurer Postautos die Interessierten zum Fliegermuseum Altenrhein, dem Eisenbahnmuseum „Locorama“ und zur Auto-Erlebniswelt „autobau“ in Romanshorn.

JU-52 hebt in Altenrhein ab

Auf dem Flugplatz Altenrhein wird die aufsehenerregende JU-52 (bekannter als Tante Ju) ihre Kreise ziehen. Begeisterte Zuschauer haben die Möglichkeit, Tickets für Rundflüge mir der Luftfahrtlegende zu buchen. Auf dem Bodensee werden die Gäste von der faszinierenden „Lädine“, diversen historischen Motorschiffen und auch dem königlichen Dampfschiff „Hohentwiel“ erwartet. Eine abendliche Dixifahrt mit der „Hohentwiel“ bildet schließlich den Ausklang eines ereignisreichen Mai-Feiertages. Anlässlich der Eröffnung des neuen Saurer-Museums zeigt die „Arbon Classics“ eine Sonderausstellung alter Saurer-Lastwagen. In den Saurer-Werkshallen direkt am See werden zukünftig Saurer-Fahrzeuge und Saurer-Textilmaschinen nebeneinander stehen – ein Leckerbissen nicht nur für Technikfans.

„Coppa di Insalata“ am Sonntag 2. Mai

Die diesjährige Oldtimer-Ausfahrt „Coppa di Insalata“ feiert ein kleines Jubiläum: 2010 findet die von den engagierten Mitgliedern der Oldtimer-Projektgruppe des Stadtmarketing Konstanz organisierte Ausfahrt zum fünften Mal statt. In diesem Jahr treffen sich Oldtimerfreunde aus nah und fern am 2. Mai. Gleichzeitig wird die „Coppa“ um spannende Attraktionen zu Wasser und Schiene ergänzt: Das Dampfschiff „Hohentwiel“ und der Dampfzug „Swiss Classic Train“ verkehren zwischen dem Schweizer Altnau und dem Konstanzer Hafen.

Bei der gemütlichen Mai-Ausfahrt können Besitzer von Fahrzeugen bis Baujahr 1980 mitfahren. Aber auch jene Interessierten, die selbst nicht im Besitz eines Oldtimers sind, können sich beim Stadtmarketing melden. Sofern Plätze verfügbar sind, wird ihnen die Möglichkeit geboten, als Beifahrer an der „Coppa di Insalata“ teilzunehmen.

Entlang des Überlinger Sees

Start und Ziel der „Coppa“ ist das Seerhein Restaurant in Konstanz. Dort beginnt der gemeinsame Tag um 8:30 Uhr mit Begrüßung der Teilnehmer und einem reichhaltigen Frühstück. Auf dem Parkplatz vor dem Landratsamt am Benediktinerplatz werden dann Dutzende, sehenswerter klassischer Fahrzeuge zu bewundern sein. Ein Augenschmaus für alle neugierigen Zuschauer, welche sich für „altes Blech“ begeistern können. Am Konstanzer Hafen können gegen 10 Uhr alle Oldtimerfreunde die schönen Karossen genießen, wenn dort die „Coppa“-Teilnehmer im Rahmen ihrer Ausfahrt einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen müssen. Von dort geht es dann auf die Rallye-Strecke: In diesem Jahr führt sie über die ganz in Frühling getauchten, lieblich-hügeligen Landschaften des Bodanrücks und Hegaus sowie entlang des Überlinger Sees. Zugleich gilt es, knifflige Aufgaben zu lösen, um ein Siegerteam zu ermitteln. Nach der Rückkehr wird gegen 17:30 Uhr im Restaurant Seerhein die Siegerehrung mit wertvollen Preisen und Pokalen zelebriert.

An der Teilnahme Interessierte können sich bis zum 23. April beim Stadtmarketing Konstanz für die „Coppa di Insalata“ anmelden. Telefonisch bei Peter Schottmüller unter: +49 (0)7531-28248-15 bzw. per E-Mail an: info@stadtmarketing.konstanz.de. Die Teilnahmegebühr an der „Coppa“ beträgt 29,95 Euro, darin enthalten sind neben dem Frühstück im Seerhein auch ein Lunchpaket für unterwegs sowie Kaffee und Kuchen. Kinder bis einschließlich 12 Jahre fahren zu einem ermäßigten Preis mit.

Konstanz unter Dampf

Unter dem Motto „Konstanz unter Dampf“ verkehren am 2. Mai auch das königliche Dampfschiff „Hohentwiel“ sowie der „Swiss Classic Train“ samt beeindruckender Großdampflokomotive. Auf dem Bodensee bzw. auf den Schienen pendeln sie grenzüberschreitend zwischen dem Schweizer Apfeldorf Altnau und der Bodensee-Metropole Konstanz. Oldtimerbegeisterte Besucher haben somit die Möglichkeit, sich sowohl von den Autos der „Coppa“ (in Konstanz) in den Bann ziehen zu lassen als auch in Altnau historische Traktoren in Augenschein zu nehmen. Das Altnauer Treffen wird vom Verein der „Freunde alter Landmaschinen Sektion Ostschweiz“ arrangiert. Tickets für das Fahrtenpaket können ab dem 14. April beim Stadtmarketing Konstanz und in den Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Regio Altnau erworben werden. Eine Fahrt (Hin- oder Rückfahrt) wird dabei mit der „Hohentwiel“ unternommen, die andere mit dem Nostalgiezug. Weitere Informationen zur „Arbon Classics“, zur „Coppa di Insalata“ sowie allen weiteren Projekten im Oldtimerland Bodensee auf http://www.arbon-classics.ch, http://www.coppa-di-insalata.de und http://www.oldtimer-am-see.de.

Fotos: Stadtmarketing Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.