„Ewige Steine“: Die Spur der Konstanzer Steinmetze

Rosgartenmuseum lädt Kinder zum Ferienprogramm

Konstanz. Alle Museen tun es. Sie laden Kinder zu Ferienprogrammen ein und begeistern sie so für Museen. In Konstanz, wo das Rosgartenmuseum die Ausstellung „Ewige Steine“ zeigt, dürfen sich die Kinder als Steinmetze versuchen.

Mit Hammer und Bildhauereisen

„Der Beruf des Steinmetzes war geprägt durch lange Ausbildungsjahre, in denen man den Umgang mit Hammer und Bildhauereisen lernte, um sich den hohen Anforderungen der Auftraggeber stellen zu können“, heißt es in einer Ankündigung des Museums. Museumspädagogin Katharina Kirr bietet an drei Terminen interessierten Kindern ab 7 Jahren einen spannenden Einblick in das vielseitige Leben und den Beruf des Steinmetzes. Am Dienstag, 21. Juni, besucht sie zusammen mit den Kindern die Ausstellung „Ewige Steine“, am Mittwoch, 22. Juni, steht der Umgang mit speziellen Werkzeugen ebenso auf dem Programm wie die Herstellung eines Wappens aus Ytongstein. Am Freitag, 24.Juni, schauen die jungen Teilnehmer einem Konstanzer Steinbildhauer über die Schulter. Treffpunkt ist im Foyer des Kulturzentrums am Münster. Das Ferienprogramm dauert jeweils von 10 bis 12 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 2,50 Euro.

 

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.