Freie Wähler im Bodenseekreis: Die nächste Generation

Neue Fraktionsspitze und neue Akzente bei den Freien Wählern im Kreistag – Zwei Bürgermeister an der Spitze

Bodenseekreis. Frank Amann, Bürgermeister der Gemeinde Heiligenberg und Kreisrat seit 2004, folgt Roland Karl Weiß als Vorsitzender der Kreistagsfraktion der Freien Wähler im Bodenseekreis nach. Neben einem neuen Vorsitzenden sitzt in Zukunft auch Simon Blümcke, Bürgermeister der Seegemeinde Hagnau und Kreisrat seit 2004, als neuer stellvertretender Fraktionsvorsitzender bei den Freien in der ersten Reihe. Die beiden jüngeren Bürgermeister stehen für die nächste Generation.

Roland Karl Weiß tritt Schritt zurück

Über 18 Jahre führte Roland Karl Weiß, bis 2009 Bürgermeister der Gemeinde Meckenbeuren, die Fraktion der Freien Wähler im Kreistag. „Nachdem die Kreisfinanzen in deutlich ruhigerem Fahrwasser sind und die Mitte der Legislaturperiode naht, ist es die gute Zeit für eine Verjüngung an der Spitze der Fraktion“, so ein zufriedener Roland Weiß bei der Fraktionssitzung am vergangenen Montag.

Erfolgsbilanz des Kreistags

In diesen Jahren wurden, wie die Freien Wähler mitteilten, zentrale Weichen für eine gute Entwicklung des Kreises gestellt: die Abfallwirtschaft wurde interkommunal mit den Konstanzer Kollegen auf gesunde Füße gestellt, die Krankenhauslandschaft umgebaut, der Flughafen erweitert und weitere wichtige Dinge, wie die Kunst- und Kulturstiftung geschaffen. Roland Weiß wurde von allen Fraktionskollegen als „Macher mit Herz“ beschrieben und gelobt. Vorbildlich gelang es ihm – so lobte ihn Frank Amann – mit „Freiraum für die Kreisräte die Fraktion der parteiunabhängigen“ zu führen – ganz im Sinne der Philosophie der Freien Wähler: „wir stellen nüchtern sachliche Gründe vor Parteiraison – damit handeln wir vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger“.

Auch Bernd Gerber rückt nach hinten

Ebenfalls aus dem Amt als Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien im Kreistag wurde Bernd Gerber, Bürgermeister der Stadt Markdorf, verabschiedet. Nach seiner Wahl zum Kreisrat im Jahr 1994 wurde er im Jahr 1999 zum Stellvertreter von Weiß gewählt. Seine „direkte Art und seine Hingabe zu Themen des Kreises“ machen ihn, wie seine Fraktionskollegen loben, zu einem „Vollblut-Kreisrat“, der als Mitglied des Technischen Ausschusses nicht nur zig Kubikmeter Beton sondern auch sonst viel Gutes für den Bodenseekreis bewegt habe. Das sagte Frank Amann in einer launigen Dankes-Ansprache.

Kinder- und Jugendpsychiaterin Dagmar Höhne bleibt

Kreisrätin Dr. Dagmar Höhne, Kinder- und Jugendpsychiaterin aus Friedrichshafen, wurde als weitere stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Fraktionsvorstand bestätigt. Mit Dr. Höhne verfügen die Freien Wähler seit 1994 über eine über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hinaus anerkannte Sozialexpertin, deren griffig formulierten Anträge regelmäßig von der Kreisverwaltung aufgegriffen und umgesetzt werden.

Foto: Gemeinde Heiligenberg

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.