Friedrichshafener Polizei ermittelt nach Sexualdelikten

Sexualstraftäter greifen 15-Jährige und 30-jährige Joggerin an

Friedrichshafen. Zwei Frauen, darunter eine 15-Jährige, sind am Donnerstag in Friedrichshafen von Sexualstraftätern angegriffen worden. Die Mutmaßlichen Sexualstraftäter flüchteten.

Erstes Opfer 15-Jährige

Wegen sexueller Nötigung ermittelt die Polizei gegen einen Unbekannten, der am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr auf dem Gehweg entlang der Goethestraße eine 15-jährige Jugendliche unsittlich berührt hat. Aschließend entfernte sich der Mann, der 40 bis 50 Jahre alt sein soll, einen braunen Teint und schwarzes Haar hatte und eine rote Arbeitshose trug, zu Fuß in Richtung Schwabstraße.

Zweites Opfer Joggerin

Ebenfalls Opfer eines Sexualdelikts ist am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr eine 30-jährige Joggerin in der Windhager Straße geworden. Ihr war ein Mann zuerst mit obszönen Gesten gegenüber getreten und hatte anschließend versucht, sie unsittlich zu berühren. Als die 30-Jährige daraufhin laut schrie, suchte der unbekannte Täter das Weite. Er soll 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß sein, hatte kurzes, schwarzes Haar und trug einen blauen Bauarbeiter-Overall mit einem roten Einsatz am Oberteil.

Um Hinweise zu den unbekannten Tätern bittet die Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/7010.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.