Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Heute müssen wir über Druckertreiber und ein abgeschossenes Windows sprechen. Außerdem werden wir wenige Sätze über Weihnachtsbäckerei, Gänsebraten und die geplante Erweiterung des Lago Parkhauses verlieren.

Der Nikolaus brachte uns gestern die Rute. Anfangs sah es noch nach einem erträglichen Tag aus, bis wir eine gemailte Datei heruntergeladen haben. Plötzlich war der Drucker weg und nicht nur das: Selbst Windows hatte einen Schuss.

Selbstverständlich haben wir versucht, den Schaden wieder zu reparieren: Stecker raus und rein, ausschalten, einschalten, hoch- und runterfahren und versucht, den Druckertreiber neu zu installieren. Als nichts ging, haben wir dann schon sehr verzweifelt laut um Hilfe gerufen.

Sagen wir es so, mit Ratschlägen wie die Kiste einfach auszuschalten, runterzufahren und heute neuzustarten konnten wir nichts anfangen. Wir sind ja nicht blöd. Wir waren, als uns dieser Hinweis über Twitter erreichte, sowieso bereits in dem Stadium angekommen, in dem die Verzweiflung in Wut umzuschlagen drohte. Im Sternzeichen des Löwen geborene PC-Nutzer sind ja ansich eher schon ungeduldig, emotional und impulsiv. Aber lassen wir das. Am Ende hat ein Freund geholfen und ein zweiter kam vorbei. Das war echt nett von beiden. Gedruckt haben wir heute aber noch nichts.

Toll war ansonsten, dass gestern sogar der Nikolaus gekommen ist.Ein Teller mit wahnsinnig leckerer Weihnachtsbäckerei stand vor der Türe. Die Studenten-WG im ersten Stock hatte gebacken. So wurde es uns dann zwischen den PC-Problemen doch noch ein bisschen weihnachtlich warm ums Herz.

Apropos Weihnachten. Wieso können eigentlich Männer besser kochen? Am Samstag sind wir glücklicherweise zum Gänsebratenessen eingeladen. Unvorsichtigerweise haben wir es einer Freundin erzählt. Sie hat es missverstanden und wollte sofort mit uns über die Zubereitung der Gans sprechen und fragte, wo es frische Gänse gebe. Wir sagten spontan, dass gefrorene sowieso besser seien. Das behauptet nämlich der Freund, der uns am Samstag mit zwei leckeren Gänsen bekochen möchte. Er sagte eine Gans müsse zumindest einmal kurz gefrostet werden. Weiter sagte er etwas von fünf Kilo und fünf Stunden bei 135 Grad und wie die Haut so richtig knusprig wird. Wichtig sei es, die Gans auf den Rost zu legen und auf keinen Fall in den Bräter. Jeder Backofen sei aber anders. Ach ja, gefrorene Gänse seien außerdem viel billger, statt 65 Euro 15 Euro oder so ähnlich. Am Samstag sollen wir das komplette Rezept bekommen und werden es noch rechtzeitig vor Weihnachten weitergeben.

Womit wir schon bei Weihnachtswundern sind: Plötzlich sollen also alle Krankenhäuser im Kreis Konstanz erhalten bleiben, auch die kleinen, und die Kliniken könnten angeblich schwarze Zahlen schreiben. Anfangs sagten die Gutachter von PricewaterhouseCoopers PWC ja das Gegenteil. Dann schrien die Bürgermeister und der ganze Kreistag auf. Das vom Landrat in Auftrag gegebene Gutachten wurde überarbeitet und kommt jetzt zu einem vollkommen anderen Ergebnis.

Apropos Politik. Zu Wort gemeldet hat sich am Nikolausabend übrigens auch noch Günter Schäfer von der Konstanzer Aktionsgemeinschaft das bessere Verkehrskonzept. Er behauptet, gültige Beschlüsse zur Verkehrsplanung in Kreuzlingen und Konstanz seien mit der Erweiterung des Lago Parkhauses nicht vereinbar. Lärm- und Abgasgrenzwerte würden überschritten und die vom Investor vorgelegten Gutachten würden durch der Stadt vorliegende Gutachten genauso wie durch die Ergebnisse der Luftmessstation an der Wallgutschule widerlegt. Dabei geht es um Feinstaub. Im Laufe der Woche möchte er noch genauer in einer Pressekonferenz informieren.

Wir sind zwar nicht Wikileaks, wir werden aber zuhören, die Fakten einsammeln und darüber berichten.

Kommen Sie gut durch den Dienstag!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.