Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Heute Morgen müssen wir uns erst einmal empören. Ja, wir sind wirklich sehr empört wegen des Wetters heute, wegen eines kaputten Filmprojektors, noch mehr wegen eines gesperrten Grillplatzes und wir empören uns aus Solidarität mit dem Konstanzer Theater auch gleich noch über Facebook. Hat Facebook tatsächlich die Seite des Theaters gesperrt oder haben die Admins vielleicht auch nur ihr Passwort vergessen?

Heute ist Mittwoch, 7. September, und heute kommen gleich zwei Landesministerinnen nach Konstanz. Wir sprechen von Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) und Theresia Bauer (Grüne) Konstanz. Bilkay Öney möchte auch die interkulturellen Gärten besuchen. Wir hätten uns für diesen Besuch einen schönen Spätsommertag gewünscht. Leider soll es heute nur noch teilweise sonnig sein und etwas Regen geben. Wir möchten Bilkay Öney trotzdem gern begleiten – statt in Sandalen womöglich dann halt in Gummistiefeln.

Zum Besuch passt unser Film-Tipp für Freitag. Im Konstanzer Scala-Kino an der Marktstätte läuft „Almanya – Willkommen in Deutschland“. Zu Gast sind auch ein paar Schauspieler. Eigentlich sei die Veranstaltung ja als Kino Openair im Sparkasseninnenhof geplant gewesen, aber gestern teilte das Zebra-Kino den Veranstaltern plötzlich mit, dass der mobile Projektor des Kinos den Geist aufgegeben habe. Das ist ein bisschen schade, weil doch der Freitag noch einmal ein schöner Sommertag werden soll. Der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“ erhielt übrigens den Deutschen Filmpreis in Silber und war Publikumsliebling bei der Berlinale in diesem Frühjahr.

Gespannt sind wir heute auf die Reaktion der Stadt. Gestern hatte sich die Konstanzer SPD darüber empört, dass der Grillplatz auf Klein Venedig wegen des Oktoberfestes bereits seit vergangener Woche und für den Rest des Sommers gesperrt ist. Die SPD finden, dass die Stadt mit der Sperrung ein verheerendes Signal aussende – das fanden wird übrigens schon in der vergangenen Woche.

Dass die Empörung noch nicht größer gewesen ist, könnte mit an den Sommerferien und auch an den Semesterferien liegen. Viele Schüler und Studenten sind im Moment gar nicht in der Stadt.

Empört hat sich übrigens auch das Konstanzer Theater. „S K A N D A L !! oder? Da wurde uns doch glatt das Facebook-Profil gesperrt…Gefällt uns nicht!“, heißt es bei Facebook. Komisch, die Seite können wir trotzdem aufrufen. Folglich fragen wir uns, ob die Theaterleute mit ihrem Post einfach ein bisschen für Aufsehen im Sozialen Netzwerk sorgen wollten, auf dass alle einmal bei der Seite vorbei schauen. Wir wissen es nicht und stochern im frühherbstlichen Konstanzer Nebel, der seit ein paar Tagen am Morgen am Seeufer wabert.

Kommen Sie gut durch den Mittwoch!

Ein Kommentar to “Guten Morgen Bodensee!”

  1. dk
    7. September 2011 at 08:09 #

    Etwas nachdenklich macht eine übersichtliche Grafik zum Thema „kostenlos“, die etwas zur „Selbstfindung“ beigetragen kann, aber politisch nicht verwertbar ist:

    http://shouldiworkforfree.com/deutsch.htm

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.