Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Wieder müssen wir uns heute eher unerfreulichen Themen widmen. Seit sich grauer Hochnebel über den Bodensee gelegt hat und gestern auch noch das griechische Restaurant Pan seine Gartenmöbel abtransportieren ließ, haben wir Gewissheit: Der Sommer hat sich endgültig verabschiedet. 

Erneut müssen wir uns heute mit dem Thema VHS Konstanz-Singen beschäftigen. Von Zynismus und sozialer Kälte ist in Zusammenhang mit der Bildungseinrichtung die Rede. Wir fragen uns, was ist los mit der VHS? Wer verfolgt da welche Ziele und hat welche Interessen?

Klar, worum’s geht, ist hingegen am Samstag, 19. November. Konstanzer Schülerinnen und Schüler möchten weniger bezahlen, wenn sie den Konstanzer Stadtverkehr nutzen. Das Fahren mit Einzelfahrscheinen und Mehrfahrtenblöcken müsse günstiger werden.

Aus diesen Gründen veranstalten das Konstanzer Schülerparlament in Zusammenarbeit mit den Jusos Konstanz, der Jungen Union Stadtverband Konstanz, Grüner Jugend Konstanz, Jungen Liberalen Konstanz und der Sozialistischen Jugend Deutschlands eine Demonstration.

Die Demonstration beginnt am Samstag, 19. November 2011, um 15 Uhr am Sternenplatz. „Jeder, der schwarz angezogen ist bekommt von uns das Busticket bezahlt, mit dem wir dann zum Bodanplatz fahren“, schreibt Franz Sauerstein, Pressesprecher des Konstanzer Schülerparlaments. Von dort aus geht’s dann auf die Marktstätte, wo um 16 Uhr eine Kundgebung stattfindet. Danach werde wieder „schwarzgefahren“ – dieses Mal zu den Stadtwerken, um die Forderungen und die gesammelten Unterschriften zu übergeben.

Das Allerletzte: Morgen Donnerstag hat der Kinofilm „A Dangerous Method“ Premiere.  Gedreht worden ist der Streifen auch am Bodensee. Drehort war im Sommer vergangenen Jahres zum Beispiel die Konstanzer Seestraße. Keira Knightley geht in dem Film als schwer gestörte Frau eine Liäson mit den Psychoanalyse-Pionieren Sigmund Freud (Viggo Mortensen) und C.G. Jung (Michael Fassbender) ein. Das Publikum darf sich auf ein Thriller-Drama freuen.

Kommen Sie gut durch den Mittwoch!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.