Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Dies sind die Tage. Hochsommer im August und ein vernachlässigtes Blog. 

Es mag ja an der Hitze liegen, dass wir uns selbst beim Lesen des aktuellen Newsletter des Landesportals mit den aktuellen Meldungen aus Baden-Württemberg vom 20. August 2012 nachträglich noch einmal amüsieren.

Unter Tourismus fanden wir folgende Nachricht: Baden-Württemberg erneut Bäderland Nr. 1.  „Die Heilbäder und Kurorte in Baden-Württemberg sind bei Touristinnen und Touristen besonders beliebt. Fast jeder dritte Übernachtungsgast bucht in diesem Segment eine Unterkunft“ sagte Tourismusminister Alexander Bonde.

Noch besser aber gefiel uns der Beitrag zum Wetter, wo zu lesen war: Warnung vor schweren Gewittern mit heftigem Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Schneefall und Schneeverwehungen. Es drohen erhebliche Verkehrsbehinderungen und Unfallgefahren. Ein Leser schickte uns den Newsletter weiter. Vielleicht sollten wir ihn auch abonnieren. Wir sagen ansonsten nur: Dies sind die Tage.

Sagen wir es so, spannende Nachrichten gibt es im Sommermonat August nicht unbedingt, was aber nicht heißt, dass wir auf der faulen Haut liegen würden. Nein, wir bereiten hier publizistisch die Eröffnung einer Wellnessanlage 10 Minuten vor Saarbrücken vor.

In der vergangenen Woche waren die Becken schon gefüllt. Ein heißer Wind wehte über die noch nicht fertiggestellte Außenanlage der wegen ihres marokkanisch- andalusisch inspirierte Baustils an eine  marokkanische Kasbah erinnernde in Therme. Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad und Sandsturm fühlte sich das ziemlich authentisch an.

Zur CD mit North African Groove wird heute Vormittag ein Beitrag über das Thermenrestaurant entstehen. Der Koch ist Franzose und auf Karte stehen Gerichte wie das nordafrikanische Schmorgericht Tajine mit Hähnchen und Gemüse oder Fischsuppe mit Rouille und Croutons.

Statt knapp über 27 Grad zeigt das Thermometer am Schreibtisch heute morgen nur 22,8 Grad. Womit wir wenigstens davon ausgehen können, dass das Notebook nicht wegschmelzen wird. Wir sollten die kühlen Morgenstunden nutzen.

Starten Sie gut in den Tag!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.