Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Heute starten wir in ein Wochenende, an dem wir uns am besten mit Lesestoff unter die flauschige Decke kuscheln. Der Lesestoff ausgehen wird uns nicht. Der Bodenseekreis gibt zusammen mit den Städten Friedrichshafen und Überlingen zum Beispiel seit drei Jahrzehnten ein Buch heraus. Es heißt „Leben am See„. Gestern Abend ist Band 30 des Jahrbuchs, in dem Menschen aus dem Bodenseekreis und vom See über das Leben am See schreiben, in Überlingen präsentiert worden.

Auf 416 Seiten finden sich 51 Beiträge. Verfasst haben sie unterschiedliche Autoren, unter ihnen Historiker und Menschen, die etwas zu sagen und erzählen haben. Journalisten sind eher in der Minderheit.

Im Fokus stehen Menschen im Kreis, Unternehmen, Rück- und Ausblicke. Mehr als 1.000 Autorinnen und Autoren haben in den vergangenen Jahren Aufsätze verfasst und Geschichten erzählt.

Wer sich in Band 1 noch selbst einem Sachthema gewidmet hat, wird in Band 30 womöglich schon selbst zum Sujet. Landrat Lothar Wölfle unkte, dass es möglicherweise ungewiss sei, ob es auch einen Band 60 noch geben werde. Im kommenden Jahr jedenfalls feiere der Bodenseekreis seinen 40. Geburtstag. Bevor die Landesregierung die Regionen neu gliedern könnte, will der Landrat mit seinen Schwaben und Badenern feiern.

Vielleicht, so mutmaßen wir, wird es „Leben am See“ in 30 Jahren tatsächlich nicht mehr geben. Das Leben am See aber geht weiter. Und protokolliert und und reflektiert wird es immer noch werden. Vielleicht passiert dann das nicht mehr in Buchform und gedruckt, sondern in einem Videoblog und die Redaktion hat ihren eigenen YouTube Kanal, falls es YouTube bis dahin überhaupt noch gibt. Das Leben ist ein einziger Live-Stream und so lange ihn keiner abschaltet, schauen wir zu und sind mitten drin .

Starten Sie gut ins Wochenende! 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.