Hänsele verletzte Zuschauerin mit Karbatsche

Unfall beim Schnellen am Narrentag in Oberndorf

Oberndorf (red) Beim Narrentag in Oberndorf am vergangen Wochenende erlitt, wie die Polizei erst jetzt mitteilte, eine Zuschauerin durch die Karbatsche eines Überlinger Hänsele Verletzungen. Die Polizei in Oberndorf bittet nun den Hästräger sich zu melden und sie sucht mögliche Zeugen des Unfalls.

31-Jährige mit Verletzung in Augenklinik

Am Samstagabend nach dem Nachtumzug etwa gegen 22.30 Uhr schnellten nach Auskunft der Polizei drei Hänsele mit ihren Karbatschen. Dabei habe entweder einer der Narren die Länge der Karbatsche falsch eingeschätzt oder eine 31-jährige Zuschauerin erkannte die Situation nicht richtig und blieb innerhalb des Gefahrenbereichs stehen. Die Frau wurde von der Karbatsche am Auge getroffen und musste in die Augenklinik nach Tübingen gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Überlinger Hänsele oder Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, soll sich unter Telefon 07423/81010 beim Polizeirevier Oberndorf melden, so die Pressemitteilung der Oberndorfer Polizei. Bei dem Hänsele soll es sich um einen jüngeren Mann gehandelt haben.

Foto: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.