Hermann Scheer über mächtige Energie-Lobby

Träger des alternativen Nobelpreises spricht an der Hochschule am Seerhein

Konstanz (red) Der Bundestagsabgeordnete und Träger des alternativen Nobelpreises Hermann Scheer spricht am Mittwoch, 23. Juni, an der HTWG Konstanz zum Thema Energieversorgung. Sein Vortrag mit dem Titel „Mit harten Bandagen: der Kampf um unsere Energie-Zukunft“ beginnt um 18 Uhr in der Aula der HTWG, der Eintritt ist frei.

Fossile Energieträger gegen neue Energien

Die aktuellen politischen Entscheidungen stellen Weichen für Jahrzehnte. Wird unsere Energieversorgung dezentralisiert, oder bleibt sie in den Händen weniger großer Konzerne? Behalten fossile Energieträger die Oberhand oder wird nachhaltig auf erneuerbare umgestellt? Welche Rolle spielt die Atomkraft wirklich? Entgegengesetzte Interessen mit jeweils mächtigen Lobbys prallen aufeinander – dabei wird auch böse gefoult. Hermann Scheer erläutert den Frontverlauf der Debatte.

Mann für alternative Energieerzeugung

Scheer engagiert sich seit Jahrzehnten für die alternative Energieerzeugung. Er ist unter anderem Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien sowie des Internationalen Parlamentarier-Forums. Neben dem alternativen Nobelpreis wurde er für sein Engagement unter anderem mit dem Weltsolarpreis, dem Weltpreis für Bioenergie und dem Weltpreis für Windenergie ausgezeichnet.

Foto: SPD

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.