Junge Union Überlingen drückt vor Landtagswahl 2011 aufs Gas

CDU Jugend sucht Kontakt zu Schülerinnen und Schülern – Plakataktion Tempo runter

Überlingen. Die Junge Union in Überlingen gibt Gas. Die Mitglieder warten nicht darauf, dass die jungen Überlinger zur politischen Nachwuchsorganisation kommen. Sie besucht die jungen Wähler, da wo sie sind wie zum Beispiel an den Schulen. Die Junge Union (JU) Überlingen verteilte Stundenpläne und suchte das direkte Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern des allgemeinen Gymnasiums sowie den beruflichen Schulen.

Tempo runter – Tempo rauf

„Einige Jungunionisten verteilten Stundenpläne, welche zu Schuljahresbeginn gerne angenommen wurden“, heißt es in einer Mitteilung der CDU Nachwuchsorganisation. Diese Gelegenheit nutzten die Schüler, um Fragen zu stellen und offenbar auch, um konstruktiv über Politik zu diskutieren. „Erfreulich waren das rege Interesse und die durchweg positive Resonanz“, so die JU Überlingen. Im Auge hat die JU aber nicht nur die „Großen“ sondern auch die Schulanfänger. Der Ortsverband hat deswegen Plakate geklebt. „ Schulanfänger! Tempo runter!“, steht darauf. „Plakate mit diesem Slogan und einem stilisierten Tachometer brachten Mitglieder der JU in der ganzen Stadt an. Jedes Jahr gibt es in Überlingen etwa 100 Schulanfänger und insgesamt 500 Grundschüler“, heißt es in einer Mitteilung der JU. „Wo viele unerfahrene Kinder welche erst noch lernen müssen Verkehrssituationen abzuschätzen, mit dem Straßenverkehr konfrontiert werden, muss seitens der Autofahrer besonders aufgepasst werden.“ Mit der Plakataktion will die JU Überlingen die Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen und dazu auffordern besonders vorsichtig zu fahren. „Die Junge Union Überlingen wünscht allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2010/2011“, heißt es in der Mitteilung noch. Jetzt sind es noch 180 Tage bis zur Landtagswahl.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.