Katamaran in Friedrichshafen beim Auslaufen auf Grund gelaufen

Wasserschutzpolizei brachte Passagiere wieder zurück in den Hafen

Friedrichshafen. Beim Auslaufen aus dem Friedrichshafener Hafen ist der Katamaran „Friedolin“ am Mittwochabend, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, im Bereich der westlichen Hafenausfahrt von Friedrichshafen mit dem steuerbordseitigen Schwimmer auf Grund gelaufen. Die Wasserschutzpolizei musste die Passagiere zurück an den Steg bringen.

Fähre schleppte Katamaran frei

Die befanden sicg 27 Fahrgäste, die auf dem Weg nach Konstanz waren und allesamt unverletzt blieben. Sie wurden von einer Bootsbesatzung der Friedrichshafener Wasserschutzpolizei an Land gebracht. Der festgefahrene Katamaran, der aus eigener Kraft nicht mehr freikam, konnte nach Mitteilung der Wasserschutzpolizei gegen 21.30 Uhr von einer Fähre frei geschleppt werden. Über die Höhe des möglicherweise am Katamaran entstandenen Sachschadens hat die Wasserschutzpolizei keine Erkenntnisse.

Foto: Katmaranreederei

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.