Kinder-Hüte aus Pizza-Schachteln im Konstanzer Museum

„Meine Güte, was für Hüte“ – Kinderprogramm und ein Tipp für Erwachsene

Konstanz. In der aktuellen Ausstellung des Rosgartenmuseums „Chapeau! Berühmte Kopfbedeckungen 1700-2000“ können Erwachsene und Kinder viele verschiedene Hutkreationen bewundern. Statt Fahrradhelme trugen Fahrradfahrer anno dazumal zum Beispiel Fahrradhüte. Am Freitag dieser Woche, 19. August, plant das Museum am Vormittag ein Kinderprogramm, in dem sich alles um Kopfbedeckungen dreht. Erwachsene könnten sich, während die Kleinen durch die Ausstellung toben, ins Museumscafé zurückziehen.

 Erwachsenen- und Kinderprogramm

Das Café im idyllischen Innenhof des Rosgartenmuseums – abseits vom Trubel in der Rosgartenstraße – ist längst so etwas wie ein Geheimtipp. Ein Besuch im Café ist das perfekte Begleitprogramm. Wer mag, kann sich mit dem Ausstellungskatalog in das Café zurückziehen und über Hüte lesen und in Hut-Geschichten schmökern. Die Kleinen entdecken die Ausstellung auf ihre Art. Mit einem Rätselbogen machen sich Kinder am Freitag, 19. August 2011, auf die Suche im Museum nach Kopfbedeckungen aller Art. Anschließend können sie eine eigene außergewöhnliche Kopfbedeckung aus Pizza-Schachteln gestalten. Die Aktion dauert von 10 bis 12 Uhr, die Kosten betragen 2,50 Euro. Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten unter Tel. 07531/900 249 oder Mail an: KirrK@stadt.konstanz.de

 

Ausstellung: 23. Juli bis 27. November 2011, öffentliche Führung jeden Dienstag 17 Uhr

Katalog: Chapeau! Berühmte Kopfbedeckungen 1700-2000, 108 Seiten, 11,50 Euro, ISBN 978-3-929768-29-9

Foto: Rosgartenmuseum Konstanz/Radsportler mit üppigen Matelot-Hüten aus Allgäuer Produktion, um 1900.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.