Konstanz rüstet sich für den ersten Samstag im Advent

Einkaufsstadt rechnet wegen Weihnachstmarkts und Weihnachtseinkäufer mit Ansturm

Konstanz vor dem Ansturm der EinkäuferKonstanz. Die Einkaufsstadt Konstanz und der Weihnachtsmarkt am See sind in der Adventszeit die großen Besuchermagnete, die Massen nach Konstanz ziehen. Wer nicht vor einem vollen Parkhaus stehen möchte, könnte sich vor der Fahrt in die Innenstadt auf der Website der Stadt online informieren, ob es noch freie Plätze gibt. Darauf wies die Stadt am Freitag hin. Allerdings sind die Angaben offenbar nicht aktuell. Das ist blamabel.

Falsche Infos über freie Parkplätze online

Das automatische Parkleitsystem zeigt auf der Website der Stadt aktuell die Zahl freier Stellplätze in Parkhäusern an. Wer die Anreise nach Konstanz plane, könne sich im Internet rund um die Uhr über das dynamische Parkleit- und Informationssystem über die noch verfügbaren Stellplätze in den Parkzonen „Zentrum“ und „Petershausen“ informieren. Insgesamt gibt es in sieben Parkhäusern und auf einem Parkplatz, dem Döbele, insgesamt 2496 Stellplätze. das teilte der Pressedienst der Stadt am Freitag mit. Allerdings funktioniert die Website offenbar ausgerechnet am ersten Adventssamstag nicht. Die Daten sind nicht aktuell. Die Stadt blamiert sich.

Kostenlose Park & Ride Parkplätze

Weiter weist die Stadt auf kostenlose Park & Ride Parkplätze hin: Sie befinden sich in der in der Byk-Gulden-Straße bei Nycomed, an der Schänzlehalle und in der Reichenaustraße unter der Schänzlebrücke/Nord. Von den P&R-Parkplätzen fahren Busse und die Bahn rasch und unkompliziert in die Innenstadt, so die Stadt. In Konstanzer Bussen können mit einer Tageskarte oder dem Umweltticket an den Adventssamstagen zwei Personen fahren. Damit möchten Stadt und Stadtwerke einen Anreiz fürs Umsteigen auf den ÖPNV schaffen. Ab Winterthur bieten die Schweizer Bundesbahnen (SBB)ein spezielles Konstanz Ticket an. Das Konstanz-Ticket gibt’s bis Ende Dezember am Schalter von „WinterthurTourismus“ direkt am Bahnhof in Winterthur.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.