Konstanzer Altstadt: Feuerwehr gibt ein Haus auf

Zwei Verletzte Hausbewohner gerettet – Nach mehr als einer Stunde Feuer nicht unter Kontrolle

Konstanz. Mit einem Großaufgebot löscht die Konstanzer Feuerwehr einen schweren Dachstuhlbrand. Im Einsatz sind drei Drehleitern, darunter eine aus Kreuzlingen. Die Polizei hat den Brandort großräumig abgesperrt.

Zwei Häuser brennen

Zwei Wohn- und Geschäftshäuser beim Obermarkt stehen in Flammen. Das Haus Hussenstraße 19, in dem sich auch ein Schuhgeschäft befindet, steht in Vollbrand. Außerdem brennt der Dachstuhl des Gebäudes Haus Kanzleistraße 1. Möglicherweise hat das Feuer auf ein angrenzendes Haus in der Kanzleistraße übergegriffen. Diese Angabe ist aber nicht bestätigt.

Feuerwehr versucht Übergreifen der Flammen zu verhindern

Gegen 8 Uhr heute Morgen ist die Feuerwehr offenbar alarmiert worden. Zu diesem Zeitpunkt schlugen nach Angaben von Augenzeugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des Hauses in der Hussenstraße. Gegen 9.30 Uhr brannten die Dachstühle der beiden betroffenen Gebäude voll. Die Feuerwehr versuchte, zu verhindern, dass die Flammen auf ein weiteres Haus übergreifen. Nach eineinhalb Stunden sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr, der Brand entwickle sich noch.

Zwei Verletzte gerettet

Nach Augenzeugenberichten sind zwei Verletzte aus dem brennenden Haus gerettet worden. Sie wurden ins Konstanzer Klinikum gebracht. Eine ältere Frau wurde offenbar von der Feuerwehr aus dem Fenster ihrer Wohnung in einem der Obergeschosse des Hauses in der Kanzleistraße geholt. Später drang dicker Qualm aus dem Fenster. Die Feuerwehr musste das Haus mit dem Schuhgeschäft, nachdem sie bereits fast zwei Stunden im Einsatz war, aufgeben. Gelöscht wurde nur noch an der Fassade und auf dem Dach, aber nicht mehr im Innern des Gebäudes. Die Wohnungen sind offenbar komplett zerstört.

Passanten reagieren geschockt

Rettungsdienst mit mehreren Notärzten und Polizei waren im Einsatz. Sie Polizei sperrte die umliegenden Straßen mitten in der Konstanzer Fußgängerzone weiträumig ab. Passanten, die in die Stadt gekommen waren, um letzte Weihnachtseinkäufe zu machen, sowie die Mitarbeiter und Bewohner von umliegenden Gebäuden reagierten geschockt. Viele standen fassungslos auf der Straße und waren tief betroffen.

Noch keine Information über Ursache

Vor Ort konnte die Polizei noch keine näheren Angaben über die Ursache des Feuers in der Konstanzer Altstadt machen. Fest stand nur, dass zwei Dachstühle in Brand geraten sind. Die Löscharbeiten in der Konstanzer Altstadt dauerten am Vormittag noch an. Der Schaden dürfte bei rund 5 Millionen Euro liegen.

Fotos: wak

2 Kommentare to “Konstanzer Altstadt: Feuerwehr gibt ein Haus auf”

  1. Jörg Dutschke
    23. Dezember 2010 at 10:39 #

    Schrecklich. Und das noch dazu vor Weihnachten.

  2. Schulze Susanne
    23. Dezember 2010 at 11:41 #

    Geschichtlich ist es eine Katastophe. Das Gebäude wird einfach in unserem Stadtbild fehlen. Selbst ein Neubau, wird nie wieder so, wie es war. Der persönliche Verlust bei den Betroffenen Personen ist ebenfalls sehr schlimm. Zum Glück ist kein Leben in Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.