Konstanzer Kinder und Stadtmarketing im Glück

Kinder vergnügten sich im Stadtgarten – Hilmar Wörnle hat direkten Draht zu Kachelmann

Konstanz. Hilmar Woernle, Geschäftsführer des Stadtmarketing, muss einen direkten Draht zu Jörg Kachelmann haben. Am Samstag nutzen gefühlt Tausende Kinder und ihre Eltern den Sommersamstag, um sich im Stadtgarten unter freiem Himmel zu vergnügen. 30.000 Euro kostete das Fest. 3.000 Euro bezahlte die Stadt Konstanz und 2.200 Euro die Stadt Kreuzlingen. Unter den Besuchern waren auch viele  Schweizer.

Kinderstadt Konstanz

Gefühlt waren es ein paar Tausend, die sich das Fest unter freiem Himmel nicht entgehen ließen. Der Ansturm war gewaltig. Vor den Attraktionen wie Ponyreiten, einer Bahn, bei der es auf einem Band abwärts ging, oder auch vor den Essensständen bildeten sich lange Schlangen. Der Stadtgarten ähnelte einem Freizeitpark – mit dem Unterschied, dass der Eintritt frei gewesen ist. Dieses Mal will das Stadtmarketing die Besucher – so wie die beim Konstanzer Flohmarkt – erstmals zählen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.