Konstanzer Theater setzt Afrika-Spielzeit mit „Ruiniert“ fort

Autorin Lynn Nottage recherchierte im Bürgerkrieg – Deutschland-Premiere des Stückes der US-Amerikanerin am 13. April

Konstanz. Das Theater Konstanz setzt seine Spielzeit mit einem Stück der US-Amerikanerin Lynn Nottage fort. Die Autorin schrieb das Stück auf der Grundlage einer Recherchereise in den Kongo. Sie führte ausführliche Interviews mit Frauen, die ihr von ihren Erlebnissen im Bürgerkrieg berichteten, und verdichtete diese Geschichten zu einem Stück, das 2008 in Chicago uraufgeführt wurde. „Ruiniert“ wurde mit dem begehrten Pulitzer Preis für Theater im Jahr 2009 ausgezeichnet. Regie in Konstanz führt Oliver Vorwerk. Dem Konstanzer Publikum ist er kein Unbekannter. Der Regisseur bereits Henrik Ibsens „Peer Gynt“ erfolgreich am Konstanzer Theater inszeniert. Premiere ist am Freitag, 13. April, um 20 Uhr im Stadttheater.

Frauengeschichten im Kongo

Das Stück „Ruiniert“ spielt in Afrika. Mama Nadi führt mitten im Dschungel der vom Bürgerkrieg zerrütteten Republik Kongo ein Bordell. Dort beschützt sie ihre Mädchen und profitiert zugleich von den Frauen, mit deren Körpern die Soldaten der Regierung und der Rebellen Krieg führen. In der Bar treffen sich alle: zwielichtige Händler und Diamantenschmuggler, Soldaten und Rebellenführer. Und in der Mitte Mama Nadi. Geschickt weiß sie, Josephine, Sophie und Salima zu schützen, die alle schreckliche Dinge erlebt haben, bis der Bürgerkrieg auch die Bar erreicht. Oliver Vorwerk führt zum zweiten Mal in Konstanz Regie.

Mitwirkende

Deutschsprachige Erstaufführung, „Ruiniert“ von Lynn Nottage, aus dem amerikanischen Englisch von Thomas Spieckermann, Regie Oliver Vorwerk | Ausstattung David König | Dramaturgie Thomas Spieckermann. Mit Miriam Japp, Sophie Köster, Jana Alexia Rödiger, Jessica Rust; Ralf Beckord, Ingo Biermann, Thomas Ecke, Johannes Merz, Michael J. Müller, Alexander Peutz, Yannick Zürcher

Termine

Aufführungen am: 18.04., 21.04., 28.04., 03.05., 05.05., 15.05., 16.05.12 um 20.00 Uhr; 17.04., 19.04., 04.05., 18.05.12 um 19.30 Uhr; 13.05.12 um 18.00 Uhr; 25.04.12 um 15.00 Uhr

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkasse@stadt.konstanz.de

Foto: Theater Konstanz Ilja Mess

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.