Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler

Große Sommerausstellung im Neuen Schloss in Meersburg

Meersburg (red) Die große Meersburger Sommerausstellung präsentiert Leonardo da Vinci als genialen Erfinder, der seiner Zeit weit voraus war. Anhand von Faksimiles und Modellen sowie interaktiven Multimedia-Stationen kann der Besucher das unvorstellbar reiche und vielfältige wissenschaftliche und erfinderische Werk Leonardo da Vincis erleben.

Anfassen der Modelle erlaubt

Die Spannweite reicht von faszinierenden Erfindungen wie der eines funktionsfähigen Fallschirms über exotisch anmutende Kriegsgeräte bis zu richtungsweisenden Studien für ein Automobil oder Instrumente der Zeitmessung. Der Besucher kann diese Modelle berühren, bewegen und so die „Anatomie der Maschinen“ spielerisch kennen lernen und erfassen. Die Ausstellung „Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler“ zeigt einzigartige Faksimiles von Modellen und Zeichnungen, unter anderem zu den Themengebieten Anatomie, Mathematik, Mechanik, Architektur und Zeitmessung. Spielerisch verbindet sie die unterschiedlichen Disziplinen aus Wissenschaft und Technik und wendet sich damit nicht primär an Kunsthistoriker und Kunstkenner, sondern an die breite Öffentlichkeit. Dem Besucher steht es frei, interaktiv und anhand einzelner Modellversuche die Erkenntnisse des Universalgenies der Renaissance nachzuvollziehen. Nicht nur Kunstfreunde, sondern auch Technikliebhaber werden begeistert sein.

25 exakte Nachbauten nach Originalzeichnungen

Über 100 Faksimiles, handkoloriert und für die Ausstellung in limitierter Auflage hergestellt, dokumentieren das Schaffen Leonardo da Vincis in seiner Gesamtheit und erklären die Modelle: 25 exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Originalzeichnungen, beweglich und zum Anfassen. Zwölf Multimediaterminals vermitteln in über 8.000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.

Da Vinci fasziniert auch 555 Jahre nach seiner Geburt

Auch heute, 555 Jahre nach seiner Geburt, „werden noch nicht alle seiner Ideen gänzlich verstanden“, heißt es über das Genie im Ausstellungskatalog. Unter den zahlreichen Erfindungen da Vincis befindet sich beispielsweise ein Flugapparat, der mit einem ausgefallenen Steuerungsmechanismus, dem ersten in der Geschichte der Luftfahrt, ausgestattet ist. Sein Entwurf einer Luftschraube gilt als Prototyp des heutigen Helikopters und ist ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.

Noch bis 30. September, Städtische Galerie im Neuen Schloss Meersburg: täglich von 10 bis 18 Uhr, Kulturamt Meersburg +49 (0)7532 440-260 / Schlosskasse +49 (0)7532 440-4900,  Gruppenführungen werden angeboten; darüber hinaus jeden 2. Sonntag um 11 Uhr öffentliche Führungen. Termine: 27. Juni, 11. Juli, 25. Juli, 8. August, 22. August, 5. September, 19. September, 26. September 2010

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.