Linienbus streift Fußgänger in Überlingen

80-Jähriger wollte beim Landungsplatz über die Straße

Überlingen (wak) Mit Gesichtsverletzungen musste ein 80-jähriger Fußgänger am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr nach einem Verkehrsunfall am Landungsplatz in das Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann wollte nach Mitteilung der Polizei vor einem in die Bushaltestelle einfahrenden Linienbus noch die Fahrbahn überqueren und wurde hierbei von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert. Der 80-Jährige zog er sich eine Platzwunde an der Lippe sowie Verletzungen an der Nase zu.

Bürgerinitiative warnt

Seit Wochen warnt die Initiative zur Verringerung des Verkehr in der Überlinger Altstadt vor gefährlichen Situationen in der Überlinger Altstadt.  Schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrer und Fußgänger seien besonders gefährdet. Auch der Busverkehr zum Landungsplatz ist der Bürgerinitiative ein Dorn im Auge.

Ein Kommentar to “Linienbus streift Fußgänger in Überlingen”

  1. der motzer
    5. Mai 2010 at 12:58 #

    Jetzt ist erst ein Unfallopfer zu beklagen! Irgendwann wird es auch Unfalltote geben! Wie lange wollen die Verantwortlichen im Überlinger Rathaus noch tatenlos zuschauen und sich ihrer Verantwortung entziehen? Die Bürgerinitiative hat recht in allen Punkten. Der Verkehr gehört aus der Innenstadt samt Bussen verbannt! Wofür haben wir einen Busbahnhof? Ist es von den Bürgern zu viel verlangt auch mal ein paar Meter zu laufen?

    Frau Becker – übernehmen Sie endlich die Verantwortung, mit der Sie in Ihrem Wahlkampf auf Stimmenfang waren und zeigen Sie jetzt endlich Courage in Überlingen etwas zu verändern! Oder wird es so sein wie in Meersburg, dass sich Ihr Wirken nur auf die rhetorische Schiene beschränkt?

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.