Medienkünstler befluten in Multi-Projektionen jede Wand des Konstanzer BildungsTURMs mit Jazz

Konstanzer Wissenschaftsforum bringt die multimediale Installation „Virtual Jazz-Bar“ in den BildungsTURM – Ausstellung ab 12. Oktober

Konstanz. Ein Saxophon, dessen fließende Melodie das Murmeln der Menge übertönt; Menschen mit Whisky-Gläsern in der Hand; eine Jazz-Bar in der Nacht – doch nichts davon ist real. Waren Sie schon einmal in einer Jazz-Bar, die es eigentlich gar nicht gibt? Oder besuchten Sie jemals eine museale Ausstellung mit Jazz-Ambiente?

Videoprojektionen und Toneinspielungen in virtuellen Räume

Die „Virtual Jazz-Bar“ des Konstanzer Wissenschaftsforums der Universität Konstanz macht angeblich beides möglich: Die multimediale Installation erfüllt den BildungsTURM des Konstanzer Kulturzentrums am Münster mit dem Flair einer Jazz-Bar. Die Medieninstallation versetzt ihre Besucher mittels Videoprojektionen und Toneinspielungen in virtuelle Räume voller Musik und natürlich voll vom Lebensgefühl des Jazz.

An jeder Wand läuft ein eigener Film

Die Medienkünstler Manuel Stettner und André Beckersjürgen befluten in Multi-Projektionen jede Wand des Turmes mit aufeinander abgestimmten Filmausschnitten mit Jazz-Elementen. „An jeder Wand läuft ein eigener Film, jeder Raum hat sein eigenes Thema“, illustriert Manuel Stettner die virtuelle Bar: „Der Besucher tritt ein in einen leeren Raum, der aber völlig angefüllt wirkt: Von den Wänden aus strömt Jazz-Ambiente in den BildungsTURM.“

Filmausschnitte mit Lokalbezug

Die Filmausschnitte, die allesamt einen Lokalbezug zu Konstanz besitzen, werden bei der Ausstellungseröffnung ergänzt durch Toneinspielungen einer Live-Jazzveranstaltung – sie ist auch Teil eines Strategieworkshops „Wie geht es weiter mit der Exzellenz?“ der Universität Konstanz. Die Virtual Jazz-Bar wurde im Rahmen des Strategieworkshops „Wie geht es weiter mit der Exzellenz?“ des Konstanzer Wissenschaftsforums im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder entwickelt und unter Beratung des Kunst- und Medienwissen-schaftlers Prof. Dr. Albert Kümmel-Schnur, Universität Konstanz, umgesetzt.

Die Installation kann vom 12. bis 24. Oktober 2010 jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr im BildungsTURM des Kulturzentrums am Münster besichtigt werden.

Foto: Christiane Niklas PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.