Mit dem Friedrichshafener Stadtbus zur Euro-Bike

Stadtverkehr mit Sonderfahrten zur Messe – Shuttlebusse fahren für Messebesucher kostenlos

Friedrichshafen. Die „Silberpfeile“ der Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH sind zur Fachmesse „Eurobike“ wieder verstärkt im Einsatz. Natürlich auch am Samstag, 1. September, wenn die Messe am Publikumstag ihre Pforten für die Allgemeinheit öffnet.

MesseShuttle auch am Publikumstag

Zur „Eurobike“ vom 29. August bis 1. September verkehrt die Linie 17 – der MesseExpress – wieder zwischen Stadtbahnhof, Hafenbahnhof und Messegelände. Zusätzlich verbindet die Linie 18 – der MesseShuttle – Bodensee-Airport und Messe. Auf beiden Linien ist die Fahrt kostenlos. Insbesondere am Publikumstag ist die Fahrt mit dem Bus die bequeme und günstige Anfahrtsmöglichkeit.

Vier Tage verkehrt MesseExpress

Der MesseExpress bringt an allen vier Tagen die Besucher zu den Messehallen. Die Silberpfeile der Linie 17 verkehren so: Der erste Kurs geht um 7.55 Uhr (Samstag 8.15 Uhr) ab Stadtbahnhof und um 8.01 Uhr (Samstag 8.21 Uhr) ab Hafenbahnhof. Letzte Rückfahrt ist um 19.35 Uhr (Samstag 18.55 Uhr) ab Messe. Die Busse fahren alle 20 Minuten.

Anschluss an Bahnverkehr

Bahnfahrer und Fluggäste können außerdem den MesseShuttle nutzen. Er verkehrt an den Messetagen zweimal in der Stunde: Abfahrt am Bodensee-Airport ist von 8.15 Uhr (Samstag 8.47 Uhr) bis 18.47 Uhr jeweils zu den Minuten .15 und .47. Von der Messe zurück fahren die Busse zu den Minuten .25 und .57 zwischen 8.25 Uhr und 19.25 Uhr (Samstag 18.57 Uhr). Dabei sind jeweils die Anschlüsse an die Züge der Bodensee-Oberschwaben-Bahn und der DB aus und in Richtung Ravensburg/Ulm/Stuttgart gegeben.

Stadtverkehr Linie 5

Eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit zur Messe bietet die Stadtverkehr-Linie 5. Hier fahren die Busse nach dem regulären Fahrplan. Im Unterschied zu den kostenlosen Linien MesseExpress und MesseShuttle benötigen Fahrgäste in den Bussen der Linie 5 ein Ticket.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.