Null Promille beim Green Beach Festival

Bündnis90/Grüne veranstalten Jugend alkoholfreies Open-Air im Überlinger Ostbad

Überlingen (wak) Das Green Beach Festival im Überlinger Ostbad steigt auch in diesem Jahr. Oberbürgermeisterin Sabine Becker übernimmt die Schirmherrschaft. Sie stellt aber eine Bedingung. Das Green Beach Festival soll eine Party mit null Alkohol geben.

Green Beach Festival im Ostbad

Steigen wird das Festival wie im vergangenen Sommer nach der Badesaison. Das Gelände und die angemieteten Toiletten überlässt die Stadt den Veranstaltern kostenlos. Da Jugendliche selbst keine Genehmigung beantragen könnten, springe Bündnis90/Grüne Kreisverband Bodensee ein. Das sagte Oberbürgermeisterin Sabine Becker, als sie heute zusammen mit Polizeidirketor Karl-Heinz Wolfsturm und dem Überlinger Revierleiter die Kriminalstatistik 2009 für Überlingen vorstellte. (See-online.info berichtet noch.) Veranstalter des Festivals sind Jugendorganisationen von Parteien, also Grüne Jugend, JuLis, Jusos und Junge Union sowie das Jugendreferat der Stadt Überlingen.  Initiiert hat das Festival Cornelia Wiethaler.

Party ohne Wodka-Kirsch-Koma-Saufen

Wolfsturm sagte, Jugendliche müssten lernen, dass es auch Fröhlichkeit ohne „Wodka-Kirsch-Koma-Saufen“ geben kann. OB Sabine Becker machte klar, dass es bei einem Festival, auf dem auch 14- unbd 16-Jährige feiern absolut keinen Alokohol – auch kein Bier – geben könne. Es gebe einen klaren Zusammenhang zwischen Alkohol, Agrression und Gewalt.

Junge Konzertbesucher sollen sich sicher fühlen

Gewaltätig und aggressiv sei aber immer nur eine kleine Minderheit der Jugendlichen. Die Mehrheit der jungen Erwachsenen verhalte sich komplett unauffällig. Das sagten Sabine Becker und Andreas Breuning. Die Jugendlichen hätten einen Anspruch darauf, dass sie sich an öffentlichen Plätzen oder bei einer Party sicher fühlen können.

Private Security wirft betrunkene Besucher raus

Für Sicherheit sorgen werde beim Green Beach Festival wieder einen private Security. Sollten betrunkene Jugendliche zum Überlinger Festival kommen, würde ihnen der Einlass verweigert oder sie sogar wieder vom Festivalgelände verwiesen, kündigten Oberbürgermeisterin und Polizei an.

B.free bald auch im Bodenseekreis

Schockiert hatten die Polizei zuletzt schon am Morgen des Schmotzigen Dunschtigs schwer angetrunkene Jugendliche. Auch deswegen zeigte sich die Polizei jetzt höchst erfreut über Sabine Beckers Vorstoss, als sie ankündigte, ein absolut alkoholfreies Festival oder gar kein Festival zu wollen. Es müsse wieder cool werden, nicht betrunken zu sein, sagte Wolfsturm. Im Konstanz gebe es die erfolgreiche Kampagne „b.free“. Diese Kampagnge, die teilweise mit sehr provokanten Darstellungen wirbt und Aufsehen erregt, soll auch im Bodenseekreis starten, sagte Wolfsturm.

http://greenbeachfestival.de/

http://www.b-free-rotary.de/media/downloads/dokumente/bfree_projektzusammenfassung.pdf

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.