Pferdeschänder verletzte Stute

Polizei ermittelt wegen Tierquälerei in Singen

Singen (red) Mit einem Fall von Tierquälerei beschäftigt sich das Polizeirevier Singen. Ein Pferdeschänder hat, wie erst jetzt angezigt wurde, am vergangenen Wochenende ein auf einer Weide stehende Stute verletzt.

Mit rohrähnlichem Gegenstand verletzt

Derzeit müsse davon ausgegangen werden, dass die 24 Jahre alte Stute in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai auf der Weide mit einem stumpfen, möglicherweise rohrähnlichen, Gegenstand in die Leiste gestoßen wurde. Der Pferdeschänder fügte dem Tier eine etwa 5 cm große, runde, sehr tiefe Wunde zu. Hinweise bitte an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.