„Rock meets Vin Rouge“

Jazz & Rockschule mit Band „Blue Exercise“ am Sonntag bei Kultwirt Luigi Pesaro

Konstanz (fsf) Die Konstanzer „Jazz & Rockschule Konstanz“ verspricht das „Old Mary’s Pub“ von Kult-Gastronom Luigi Pesaro in der Kreuzlinger Straße in Konstanz in einen Live-Club zu verwandeln. Das Motto heißt „Rock meets Vin Rouge“, „Pop versus Pizza“ und „Jazz & Gin“. Es sind nur Wortspiele, die auf einen entspannten Wochenausklang verweisen und einladen wollen, die Dozierenden der Jazz & Rockschule live zu erleben.

Am Sonntag „Blue Exercise“ im Pub

Den Anfang macht am kommenden Sonntag, 25.April, um 19 Uhr der Saxophonist Klaus Knöpfle mit der Band „Blue Exercise“. An den Drums Reto Giacopuzzi, Roland Christen E-Bass und Andi Schnoz an der E-Gitarre. Die vier Musiker berücksichtigen weit mehr als die musikalischen Aspekte einer Live-Performance. Sie liefern eine ereignisreiche Show, die sich durch eine unaufgesetzte Authentizität auszeichnet. Das Konzert der „Blue Exercise“ ist für den Besucher ein Spektakel für Ohr und Auge, ein sinnliches Erlebnis.

„Jazz & Rockschule Konstanz” gegründet

In Konstanz haben sich im Januar dieses Jahres etablierte Musiker zusammengetan und die „Jazz & Rockschule Konstanz” gegründet. Angeboten wird ein Musikunterricht für die Genres Jazz, Rock und Pop. Das Bildungsangebot gleicht Schulen wie der Popakademie Mannheim, der Frankfurter Musikwerkstatt oder der Jazz & Rockschulen Freiburg. Die Jazz & Rockschule Konstanz stellt sich den kulturellen Anforderungen und orientiert sich an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler. Ihr Ziel ist es, das musikalisch-pädagogische Angebot in Konstanz im Sinne der Popularmusik zu bereichern und zu ergänzen. Angeboten wird Musikunterricht für Gesang, Klavier, Keyboard, Gitarre, C & E-Bass, Schlagzeug, Darabouka, Trompete, Saxophon und Posaune.

Infos über über die “Jazz & Rockschule Konstanz” unter http://www.jrsk.de/.

Foto: Jazz & Rockschule Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.