Schwiegervater schlägt zu

36-Jähriger blutüberströmt auf der Straße aufgefunden

Radolfzell (wak) Ein 53-Jähriger Mann hat in der Kirchgasse seinen Schwiegersohn mit einem Faustschlag ins Gesicht verletzt. Der 36-jährige Schwiegersohn hatte zu diesem Zeitpunkt nach Auskunft der Polizei fast 2,5 Promille Alkohol im Blut. Passanten gingen irrtümlich von einem Raub aus und alarmierten die Polizei.

Familienstreit nach Kneipenbesuch

Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 18 Uhr. Passanten informierten die Polizei, dass sich beim Münster eine blutüberströmte Person aufhalte. Polizei, Rettungswagen und Notarzt trafen vor Ort auf den alkoholisierter 36-jährigen Mann, der eine aufgeplatzte Lippe hatte. Der Verletzte hatte nach einem Gaststättenbesuch in der Kirchgasse offenbar zufällig seinen 53-jährigen Schwiegervater getroffen. Der Schwiegervater schlug den alkoholisierten Schwiegersohn darauf hin mit der Faust ins Gesicht. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Behandlung ins HBH-Klinikum Radolfzell.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.