Science Slam im Konstanzer Konzil

konzil-250x1041Konstanz. Der Ort ist altehrwürdig – das Format zeitgemäß. Im Konstanzer Konzil präsentieren sich Wissenschaftler mit ihren Forschungen bei einem Science Slam. Gesucht wird der süddeutsche Champion. Der Eintritt ist frei.

Junge Wissenschaftler am Start

„Der Science Slam im Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance geht in die dritte Runde“, heißt es in einer Mail des ScienceSlam Bodensee-Oberschwaben. Im Konzil in Konstanz bringen am 17. Juli 2013 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschung zum Thema demografischer Wandel auf spannende und unterhaltsame Weise auf den Punkt.

Finale in Berlin

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert den bundesweiten Science Slam im Wissenschaftsjahr 2013 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dabei dreht sich alles um die Folgen und Herausforderungen des demografischen Wandels. In sieben Regionalwettbewerben von Rostock bis Konstanz präsentieren junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsthemen in einem zehnminütigen Vortrag. Im Anschluss bewertet das Publikum die Darbietung nach Verständlichkeit und Unterhaltungswert und bestimmt den Slam Champion. Die Gewinner der Regionalwettbewerbe treten am 17. Dezember im Finale in Berlin gegeneinander an.

Süddeutscher Slam Champion gesucht

Der süddeutsche Slam Champion wird am 17. Juli 2013 in Konstanz gesucht. Das Publikum erfährt dabei unter anderem, welche Auswirkungen die wachsende Weltbevölkerung auf den Konsum von Fleisch hat, was die demografische Entwicklung für uns persönlich und die Gesellschaft bedeutet, welchen Zusammenhang es zwischen Demografie und Qualitätsmanagement gibt und inwieweit Beratungsangebote Migration berücksichtigen.

Wissenschaftler am Start

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Science Slam im Wissenschaftsjahr am 17. Juli 2013 sind: Halit Ünver, Institut für Datenbanken/ Künstliche Intelligenz, Universität Ulm, Die Demographische Chance vom Einzelnen bis zur Weltbevölkerung; Gudrun Töpfer, Pädagogische Hochschule Freiburg, Qualitätsmanagement zwischen Konstruktivismus und Kognitivismus; Felix Müller, Dozent an der Hafencity University Hamburg, Architektur + Gestaltung, Konstanz 2² ist 2 zu viel; Florian Kern, Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik, Universität des Saarlandes; Scharf machen, aber richtig!; Martin Weise, Fakultät Soziale Arbeit, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Einfluss von Migration auf die Entstehung von psychischen Störungen, Ausprägung der Krankheitsbilder und Inanspruchnahme von psychiatrischer Versorgung.

Termin

Science Slam im Wissenschaftsjahr – Die demografische Chance, Regionalwettbewerb Süd, Mittwoch, 17. Juli 2013, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) Konzil, Hafenstr. 2, 78462 Konstanz, Eintritt frei!

Weitere Regionalwettbewerbe finden im Herbst in Bonn (14.10.), Bielefeld (17.10.), Chemnitz (29.10.) und Rostock (7.11.) statt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.