Stadt Konstanz für GreenIT Award nominiert

Konstanzer Stadtverwaltung aus 90 Bewerbern ausgewählt – Vorreiter bei energieeffiziente Informations- und Kommunikationstechnik

Konstanz. Die Stadt Konstanz hat die erste Hürde um den „GreenIT Best Practice Award“ genommen. Der Wettbewerb ist in drei Kategorien untergliedert. Die IT-Abteilung des Hauptamtes hat sich in der Kategorie „Einsatz von IT-Systemen zur Optimierung von Prozessen – Green durch IT“ gegen 90 Konkurrenten durchgesetzt. In diesem Klassement werden Lösungen prämiert, die intelligente IT-Systeme zur Optimierung von Geschäftsprozessen/-modellen nutzen, um den Gesamtenergieverbrauch in Geschäftsabläufen zu reduzieren. Aus den verbliebenen vier Mitbewerbern (appcellent GmbH, Daimler AG, Daxten GmbH, s IT Solutions AT Spardat GmbH) werden am 15. Oktober die Finalisten ermittelt. Die Preisverleihung ist am 26. November in Berlin. Das teilte die Stadt Konstanz mit.

 Wettbewerb um beste Konzepte für Zukunft

In den beiden weiteren Kategorien werden „Energieeffiziente IT-Systeme – Green in der IT“ sowie „Visionäre Gesamtkonzepte“ ausgezeichnet. Dr. Hans-Joachim Popp, CIO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und Vorsitzender der Jury, sagte: „Vor dem Hintergrund der Energiewende zeigen die Einreichungen zum Award deutlich, die Bestrebungen der Unternehmen und Verwaltungen die Konzepte zur Green-IT in ihren Bereichen konkret umzusetzen.“ Der fünfköpfigen Jury gehören zudem Vertreter des Bundesumweltministeriums, der Wirtschaft und der Fachpresse an. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundesumweltminister Peter Altmaier. Das große Teilnehmerfeld, so der Veranstalter, belegt das starke Interesse an dem Wettbewerb um die besten Konzepte und Lösungen für energieeffiziente Informations- und Kommunikationstechnik.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.