Staus wegen Pink in Salem, Seehasenfest und Outdoor in Friedrichshafen erwartet

Friedrichshafener Polizei befürchtet erhebliche Verkehrsstörungen am Wochenende

Friedrichshafen (red) Die Polizeidirektion Friedrichshafen erwartet am kommenden Wochenende von heute, Donnerstag bis einschließlich Sonntag oder Montag, 15. bis 19. Juli,  in und um Friedrichshafen sowie auf den Bundesstraßen 30 und 31 im Bodenseekreis zeitweise erhebliche Verkehrsbelastungen.

Probleme auf B 30 und B 31

An diesem Wochenende finden zeitgleich die Messe „Outdoor“ (15. bis 18. Juli) und das „Seehasenfest“ (15. bis 19. Juli) in Friedrichshafen statt. Aus diesem Grund ist an diesen Tagen vor allem  zwischen 8 und 10 Uhr sowie 17.30 und 19.30 Uhr mit Verkehrsstörungen vornehmlich auf der B 30 und B 31 zu rechnen, warnte die Polizei. Besuchern des Seehasenfestes empfiehlt die Polizei deshalb, öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch zu nehmen, zumal wegen des durch den Vergnügungspark belegten Parkplatzes Hinter Hafen ohnehin weniger Parkplätze zur Verfügung stehen.

Längere Anfahrtszeit zu Pink-Konzert

Am Freitag, 16. Juli findet außerdem in Salem das Konzert der amerikanischen Rocksängerin PINK statt. Die Polizei geht davon aus, dass an diesem Abend ebenfalls mit der größten Verkehrsbelastung zu rechnen ist.  Sie empfiehlt daher dem Durchgangsverkehr dringend, das Stadtgebiet Friedrichshafen weiträumig zu umfahren, da ansonsten erheblich längere Fahrtzeiten einzukalkulieren sind. Dies gelte insbesondere für Besucher des „PINK-Konzerts“, die aus östlicher Richtung anreisen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.