Sounds und Beats Open-Air auf Chérisy-Areal: STFU Constance 2013

STFUConstanceKonstanz. Dieses Festival hat schon viele Länder und Städte besucht, jetzt gibt es STFU Constance 2013. Die Organisatoren werden das Cherisy-Gelände in ein extravagantes Outdoor-Festivalgelände umarrangieren. An drei Tagen werden bis ca. 22 Uhr verschiedene Künstler auftreten, und möglicherweise  gibt es (Kurz-) Filmscreenings in Kooperation mit dem Zebra Kino. Ab ca. 22 Uhr verlagert sich das Geschehen nach Innen. Der Eintritt ist frei und alle Besucher und Besucherinnen sind herzlich willkommen! 

Das Programm

Los geht’s am Freitag 31. Mai 2013. Ab 16:00 Uhr sind angesagt Outdoor // Workshops, Videos ab 22:00 Uhr Indoor // Liveshows/Concerts (bis 3:00 Uhr) live, experimental, electronics, abstract, beats. Die Fortsetzung gibt es dann am Samstag 01. Juni 2013 ab 16:00 Uhr Outdoor // Workshops, Videos ab 22:00 Uhr Indoor // Liveshows/Concerts (bis 3:00 Uhr), danceable, electronics, 4tothefloor, techno und am Sonntag 02. Juni 2013 geht es weiter ab 16:00 Uhr mit Outdoor // Workshops, Videos ab 22:00 Uhr Indoor // Liveshows/Concerts (bis 2:00 Uhr) ambient, chilled out electronics, listening music, experimental.

 Gang in die reale Welt

Die Wurzeln von STFU sind die vielen kleinen Netabels bzw. Musiker und Veranstalter aus ganz Europa, die sich ohne festes Datum oder Genregrenzen regelmäßig für dieses Festival zusammenfinden. Es geht vor allem darum sich persönlich zu treffen, auszutauschen und natürlich darum -Live- zu musizieren. Ein weiterer und sehr wichtiger Aspekt ist die direkte Interaktion mit den Gästen und der Gang in die »reale Welt«. Die Szene der Netlabels und die vielen zum Teil völlig unbekannten Künstler kommen vor allem aus der »Online-Welt« oder anders gesagt aus dem »globalen Dorf« und befassen sich dort vor allem mit Fragen rund um Musikproduktion, Netzkultur, kollektivem Lernen und auch mit Fragen des aktiven Selbstgestalten.

Miteinander

Die meisten Künstler reisen auf eigene Kosten an und spielen ohne Gage. Der Eintritt ist ebenfalls kostenfrei, weil es eben kein klassisches Festival ist, auf dem die Sender- / Empfänger-Rollen klar verteilt sind, sondern es geht um ein Miteinander im Rahmen einer unabhängigen Community.

Überraschende Hörerlebnisse

STFU bietet einen Blick über den Tellerrand elektronischer Musik und vor allem auch neue überraschende Hörerlebnisse. Es wird sich an den drei Veranstaltungstagen von experimenteller über sehr tanzbare bis hin zu ruhigen und entspannten elektronischen Sounds und Beats bewegen. Des Weiteren sind im Rahmen des Festivals auch Workshops und Vorträge rund um Technik und Musik geplant.

In Konstanz macht STFU in diesem Jahr halt, weil einer der Netzwerker, Alexander Weller, ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart, seit einiger Zeit in Konstanz studiert.

Let the music do the talking!

STFU Line-Up: Bad Comfort (DE), Belektron (DE), Ben Eyes (UK), Bombilla (DE), Deer (DE), Eskæi (GR), Mandy Mozart (DE), Moriarty (UK), Mr. Fab (DE), Quip (UK), Trans Alp (DE), Tylth (DE), Unknown Forces Of Everyday Life (UK), Wolfgang Storch (DE)

Mehr Infos: www.stfumusic.org, Veranstaltungsort http://dascontrast.jimdo.com

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.