Tanzabend zugunsten des Konstanzer Projekts „Pfoten weg!“

Standardtänze und Benefiz-Tombola – Galaabend fürs Figurentheaterprojekt

Konstanz. Irmi Wette und ihr Figuretheater stehen für Aufklärung und Prävention. Kinder sollen nein sagen lernen und sexueller Missbrauch soll so verhindert werden. Am Samstag möchte die Bühne mit einem Galaabend Geld sammeln.

Tanzabend zugunsten von „Pfoten weg!“

„Tanz ist die Poesie des Fußes“ – schöner als der englische Dichter des 17. Jahrhunderts, John Dryden, es ausgedrückt hat, kann es auch heute wohl niemand sagen, schreibt Irmi Wette in der Vorankündigung.

Galaabend mit Galaessen

Wer seine Leidenschaft fürs Tanzen entdeckt habe, genieße die besondere Atmosphäre eines festlichen Balles. In den historischen Räumen des Konstanzer Konzils verspricht das Figurentheater ein ganz außergewöhnliches Ballerlebnis auf Wunsch mit Galaessen.

Taxi-Tänzer auf dem Parkett

Beginn ist am 20. Oktober ab 20 Uhr und mit dabei sind „1st Choice Band“ und DJ Janosch. Auf zwei Etagen erwartet die Gäste ein unvergesslicher Abend mit Glanz, Glamour und viel Rhythmus. Der Knüller: Wer ohne Tanzpartner komme, finde versierte Taxi-Dancer, so dass auch Singles ein Tanzvergnügen haben werden. Vom Tango, Wiener-Walzer, Foxtrott, Samba, Cha Cha Cha bis zum Rock’n’Roll und Disco Fox.

Erlös fürs Anti-Missbrauchsprojekt

Mit dem Erlös einer Benefiz- Tombola an diesem Galaabend wird „Pfoten weg“, das Figurentheaterprojekt zur Prävention von sexualisierter Gewalt, unterstützt. Seit der Premiere der mehrsprachigen „Pfoten weg!“ DVD hat das Figurentheater bisher neun für das Publikum kostenfreie Kinoaktionstage realisiert. Irmi Wetter weiter: „Derzeit produzieren wir das gleichnamige Bilderbuch mit vielen Tipps und wichtigen Adressen zur Prävention von sexualisierter Gewalt.“

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.