Taxifahrer im Bodenseekreis bei Angriff verletzt

Tettnanger Taxichauffeur drückte Notruftaste und flüchtete

Bodenseekreis (red) Zu einem tätlichen Übergriff auf einen 36-jährigen Taxifahrer kam es in der Nacht zum Sonntag, kurz nach 1 Uhr in der Tettnanger Straße. Ein deutlich alkoholisierter 46-jähriger Mann hatte in Begleitung einer Frau und eines Kleinkinds ein Taxi bestellt und wollte nach Neukirch gefahren werden. Bereits kurz nach Beginn der Fahrt kam es zwischen dem Taxifahrer und dem männlichen Fahrgast zunächst zu einer Diskussion über den Fahrpreis. Später schlug der Fahrgast auf den Taxichauffeur ein und verletzte ihn.

Fahrgast trat auf Taxi ein

Wegen Meinungsverschiedenheit, darüber wie der Fahrpreis berechnet wird, wies die Taxizentrale den Taxifahrer an, den weiteren Transport der Fahrgäste abzulehnen und die Personen aussteigen zu lassen. Darauf hin beschimpfte der 46-Jährige den Taxifahrer und schlug während der Fahrt auf diesen ein. Der Taxifahrer stoppte und setzte einen Notruf ab. Im weiteren Gerangel nahm der Fahrgast dann auch noch den Taxischlüssel. Daraufhin verließ der leicht verletzte Taxifahrer sein Taxi und brachte sich in Sicherheit. In der Folge stieg der männliche Fahrgast ebenfalls aus dem Fahrzeug und trat mehrfach gegen die Fahrertüre, die eingedellt wurde. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte sich der Fahrgast beruhigt. Er räumte sein Fehlverhalten ein, war aber über das Zustandekommen des Fahrpreises nach wie vor noch anderer Meinung. Der Vorfall werde ein strafrechtliches Nachspiel haben, teilte die Polizei mit.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.