Theater Konstanz rockt den Stadtgarten

Moni Vivell alias Janis Joplin umsonst & draußen – Eintritt frei

Konstanz. Wenn das Theater in den Konstanz Stadtgarten einlädt – und umsonst & draußen, dürften die Konstanzer das Event nicht verpassen wollen. Zu erleben gibt es „Janis Joplin live in Concert“. Das musikalische Programm ist Teil des Stückes „Janis Joplin – Ein Stück Rock ’n’ Roll“, das das Konstanzer Theater in dieser Spielzeit auf die Bühne gebracht hat.

Janis Joplin Revival Ende der Spielzeit

Bis heute sind die Live-Auftritte der „Pearl“, die sich selbst immer als „Beatnik“ bezeichnete, legendär. Wegen des großen Erfolges von Janis Joplin – ein Stück Rock ‚n’ Roll im Stadttheater lädt das Theater erneut zu einer Begegnung mit den beliebtesten Songs der Sängerin ein und lässt zum Ende dieser Spielzeit Janis Joplin nochmals auferstehen.

Zwei Stunden live Musik unter freiem Himmel

„Umsonst und draußen“ ist das Motto am Dienstag, 19. Juli, im Stadtgarten: Dagmar Egger und Moni Vivell singen open-air Songs der Flower-Power-Ikone Janis Joplin, die Sängerinnen lassen sich von Paul Amrod, Frank Denzinger, Matthias Fröhlich, Stefan Gansewig und Albert „Arpi“ Ketterl begleiten. Beginn von „Janis Joplin in Concert“ ist gegen 20 Uhr, ab 19 Uhr unterhält Paul Amrod mit seiner Band. Auch das Theater-Catering ist vor Ort, damit Besucher etwas gegen Hunger und Durst tun können.

Motto Summerfeeling

Das Motto heißt: Summerfeeling, Rock ´n Roll und der See im Hintergrund oder der perfekte Sommerabend. Und sollte der Wettergott kein Mitleid haben wechselt das Theater einfach das Motto: „We´re singing in the rain!“

Eintritt frei!

Foto: Ilja Mess

4 Kommentare to “Theater Konstanz rockt den Stadtgarten”

  1. Thomas Bauschert
    18. Juli 2011 at 18:51 #

    Hallo, die Wettervorhersage für morgen (19.7.) ist schlecht. Was geschieht mit dem Konzert, wenn es regnet? Findet es dann woanders statt oder gibt es eine Überdachung im Stadtgarten?

  2. Beat-Nix
    18. Juli 2011 at 18:53 #

    Stadttheater macht Museum. Nix Neues eigentlich. Die Stadt will Museumstadt werden. Für wen, für die Alten? Als ich ein junger Mann war, war Janis Joplin schon tot. Allen Respekt vor der tollen Frau. Aber wo treten die Janis’s von 2011 auf? Im Kulturladen? Oder gibts die gar nicht mehr? Oder etwa gar nicht in Konstanz? Weil das eh viel zu laut wäre? Wieso hinkt das Theater mit so Sachen immer 40 Jahre (oder gar 400 Jahre?) hinterher? Das einzige Gute: Umsonst&Draussen. Aber auch das erinnert mich eher an die frühen Siebziger. Tja, wenn man halt nix drauf hat, dann macht man halt Retro…

  3. wak
    19. Juli 2011 at 08:25 #

    @Thomas Bauschert. Sollte das Theater heute noch mitteilen, dass das Concert in die Spiegelhalle umzieht, werden wir informieren. Es gibt ein bisschen Regenschutz vor der Konzertmuschel, glaube ich. Ansonsten Regenzeugs und warmen Pulli anziehen. Es ist sau kalt am Abend.

  4. Martin
    21. Juli 2011 at 15:22 #

    Wenns wetter nicht mitspielt, brauchts halt ne Plastiktüte und eine Schere. Besser kann man sich bei solchen veranstalltungen nicht gegen den Regen schützen….

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.