Totes Kind im Thermalbad Bad Saulgau

Notarzt im EinsatzBad Saulgau. Das am Sonntagabend im Thermalbad in Bad Saulgau ertrunkene Kind konnte schwimmen. Das teilte die Polizei jetzt mit. Eine Obduktion soll nun klären, wie er zum Tod des sechsjährigen Jungen kam.

Besucher entdeckten den Jungen

Besucher des Thermalbades entdeckten das Kind, welches regungslos in einem Becken und zogen es aus dem Wasser gezogen. Das war gegen 19 Uhr. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist das Kind aus nicht bekannten Gründen ertrunken.

Normaler Badebetrieb

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon ausgegangen, dass sich das Kind bei normalem Badebetrieb im Wasser aufhielt. „Der Junge konnte wohl altersgerecht schwimmen und tauchen“, teilte die Polizei mit. Er war in Begleitung seinen Vaters im Bad. Der Vater hatte sich für kurze Zeit auf eine nahe gelegene Toilette begeben.

Rettungssanitäter reanimierten vergeblich

Zwei als Badegäste, beide Rettungssanitäter wurden schnell auf das plötzlich regungslos im Wasser liegende Kind aufmerksam und unternahmen professionelle Rettungsmaßnahmen. Zur Feststellung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Ravensburg nach Auskunft der Polizei eine Obduktion veranlasst.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.