Überlinger Hänsele goes online

Hänselegesuche und -angebote im Web – Einführung in hohe Kunst des „Kinderkarbatschenschnellens“

Konstanz. Die Hauptfigur der Überlinger Fasnacht ist seit jeher der Hänsele. So selbstverständlich wie er an des Fasnet in das Hänsele, sein Hänselehäs, steigt, surft er auch durchs Web. Alles was der Hänsele an Informationen braucht findet er auf einer eigenen Website.

Flohmarkt fürs Hänsele

Die Internetseite der Hänselezunft Überlingen (HZÜ) bietet die Möglichkeit, Häser und Bestandteile des Hänsele zum Verkauf oder Verleih anzubieten. Gleichzeitig können Interessierte, mit Nachweis ihres Bezuges zur Stadt Überlingen, Gesuche aufgeben. Dieser kostenlose Service wird bereits sehr rege genutzt.

Verloren und gefunden

Zusätzlich wurde die Rubrik „Gesucht – Gefunden“ geschaffen. Hier können Hästräger Fundstücke angeben oder über verlorene Karbatschen, Handschuhe etc. informieren. Außerdem finden sich auf der Internetseite der Hänselezunft zahlreiche Informationen rund um die Hänselefastnacht in der Bodenseestadt. Neben Wissenswertem rund um das Brauchtum und die Geschichte des Hänsele steht auch die Hänselezunft im Mittelpunkt.

Alle Termine auf einen Blick

Auf der Internetseite der HZÜ können Zunftmitglieder und Interessierte auch erfahren, wo man Bestandteile für das Hänsele (wie Karbatschen, Glocken etc.) erhält und welche Termine in diesem Jahr wichtig sind. Außerdem wird mit vielen Bildern illustriert, wie zum Beispiel ein Karbatschenknoten dem knallerzeugenden Bändel sicheren Halt gewährt.

Karbatschenschnellen lernen in Überlingen

Zu den närrischen Traditionen in Überlingen gehört lautstark auch das Karbatschenschnellen. Der richtige Umgang mit diesem Hanfgeflecht will natürlich gelernt sein. Möglich macht das jedes Jahr im Vorfeld der Fasnet das so genannte „Kinderkarbatschenschnellen“, das seinerzeit nach seinem Initator und ehemaligen Narrenrat Erwin Kohle benannte KOKIKA. Hierbei wird dem närrischen Nachwuchs, egal ob lernwillige Kinder oder auch mutig interessierte Erwachsene, der korrekte Bewegungsablauf fürs Schnellen erklärt. Die Räte der Hänselezunft Überlingen (HZÜ) stehen sehr gerne auch älteren Schnellern hilfreich zu Seite und laden zum Üben ein. Möglich ist das am kommenden Samstag, 05. Februar sowie auch am Samstag, 12. Februar. Beginn ist jeweils um 14 Uhr auf den Schulhof der Wiestorschule. Die eigene Karbatsche sollte mitgebracht werden. Wie der Karbatschenbändel richtig angebracht wird, erklärt auch die Internetseite www.hänselezunft-überlingen.de .

Die neue Internetseite der Hänselezunft Überlingen steht unter www.hänselezunft.de, www.hänselezunft-überlingen.de, www.haenselezunft.de sowie www.haenselezunft-ueberlingen.de erreichbar.

Foto: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.