Verlässt Roland Jerusalem Konstanzer Planungsamt?

Badische Zeitung berichtet über möglichen Wechsel nach Freiburg – Wahl in Freiburg am 24. Januar

Konstanz. Roland Jerusalem, Leiter des Konstanzer Stadtplanungsamtes, wechselt möglicherweise nach Freiburg. Das berichtete die Badische Zeitung.

Stadtplaner Jerusalem kam 2008

Zuerst verließ der Konstanzer Verkehrsplaner Christoph Menzel das Technische Rathaus. Jetzt ist offenbar Stadtplaner Roland Jerusalem auf dem Sprung. Erst im Sommer 2008 war er nach Konstanz gekommen.

Keine Stellungnahme Jerusalems

Roland Jerusalem soll, wie die Badische Zeitung bereits am Freitag berichtet hat, anscheinend neuer Leiter des Stadtplanungsamtes in Freiburg werden. Nach BZ-Informationen habe eine Findungskommission den derzeitigen Leiter des Stadtplanungsamtes in Konstanz als Nachfolger für den derzeitigen Amtsinhaber vorgeschlagen, der Ende August in den Ruhestand gehe. Der Freiburger Gemeinderat entscheidet in seiner Sitzung am 24. Januar. Gegenüber der Badischen Zeitung hat sich Jerusalem zu seiner Bewerbung nicht geäußert.

Klagen über personelle Engpässe in Konstanz

Möglicherweise könnte die berufliche Neuorientierung Jerusalems auch mit den Arbeitsbedingungen in der Konstanzer Verwaltung zusammenhängen. Immer wieder haben auch Kommunalpolitiker, wie zuletzt SPD-Stadtrat Jürgen Ruff, über zu wenig Personal in der Abteilung Stadtplanung geklagt. Deswegen sei auch der Masterplan Mobilität lange liegen geblieben.  Bei einer Sitzung des TUA hatte in der vergangenen Woche auch Jerusalem angedeutet, dass zu wenig Personal da sei, um bestimmte Aufgaben zu erledigen. Bei Fahrradabstellplätzen hinke Konstanz den fahrradfreundlichen Städten in Nordrhein-Westfalen um 20 Jahre hinterher.

Foto: Stadt Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.