Vermisster Taucher im Überlinger See tot geborgen

Tauchroboter entdeckt verunglückten Sporttaucher – Polizeitaucher bergen Leiche

Überlingen. Polizeitaucher haben die Leiche des seit dem Abend des 31. August  im Bodensee vor Überlingen vermissten 47-jährigen Sporttauchers  geborgen. Der Mann stammte aus dem Raume St. Georgen. Die Wasserschutzpolizei Überlingen brachte den Toten an Land.

Todesursache noch unklar

Mit Hilfe des Tauchroboters mit der ferngesteuerten Unterwasserkamera mit Greifarm (ROV) sowie dem Einsatz von Polizeitauchern gelang es, den Vermissten in etwa 75 Meter Wassertiefe im Bereich der bekannten Tauchstelle zu lokalisieren und an die Oberfläche zu verbringen. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen zur möglichen Bestimmung der Todesursache dauern an. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.