Vier Prozent der Studis an Bodensee Hochschulen haben Kinder

Kinderzeit bei Seezeit: Gut untergebracht, gut betreut, gut beraten

Konstanz. Seezeit Studentenwerk Bodensee möchte mit einem Programm „Kinderzeit“ die Vereinbarkeit von Studium und Kind ermöglichen. Betreuung für die Kleinen, Wohnen gleich um die Ecke und eine kompetente Beratung für junge Familien – Seezeit will es Studentenfamilien leichter machen.

Studentenwerk kümmert sich auch um Wohnen und Kita

Gut vier Prozent der Studierenden in der Bodensee-Region haben ein oder mehrere Kinder. Das Studentenwerk unterstützt und begleitet studierende Eltern, die neben dem Krippen- oder Kitaplatz eine passende Wohnung suchen und sich zu ihrer besonderen Lebenslage beraten lassen möchten. „Als Studentenwerk ist es eine unserer Aufgaben, das Studium mit Kind zu erleichtern und damit die Grundlage für einen erfolgreichen Studienverlauf und -abschluss der Eltern zu schaffen“, sagt Volker Kiefer, Geschäftsführer von Seezeit Studentenwerk Bodensee.

Paket für Stundentenfamilien

Kinderzeit sei  ein Kombinations-Paket, das alle studierenden Eltern in Anspruch nehmen könnten. Gemäß dem Motto „Gut untergebracht, gut betreut, gut beraten“ gehe Kinderzeit individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse von Studierenden mit Nachwuchs ein. Egal an welche der drei Anlaufstellen – Kindertagesstätte Sonnenbühl, Studentisches Wohnen oder Sozialberatung – sie sich wenden, bekommen studierende Eltern das gleiche Angebot, heißt es in einer Mitteilung

Neue kindgerechte Wohnungen entstehen

Beantragen Studierende mit Nachwuchs beispielsweise in der Kindertagesstätte Sonnenbühl einen Platz, können sie sich auch für ein familiengeeignetes Doppelappartement im benachbarten Wohnheim Sonnenbühl West bewerben. Bis zum Sommersemester 2011 entstehen in dieser Wohnanlage weitere bedarfs- und kindgerechte Wohnungen. Außerdem stelle die Kita, wenn gewünscht, auch Kontakt zur Sozialberatung des Studentenwerks her. Diese hilft bei allen Fragen rund ums Studium mit Kind sowie beim Thema Finanzierungshilfen, Erwerbstätigkeit oder Studienplanung.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.