Vorbild für Konstanz: Islamunterricht an zwei Kreuzlinger Primarschulen

Schweiz zeigt wie Islamunterricht für Kinder bei der Integration hilft

Kreuzlingen. In Kreuzlingen hat das neue Schuljahr an zwei Primarschulen, die von Kindern im Alter von etwa 6 bis 13 Jahren besucht werden, Islamunterricht begonnen. 24 Viertklässler nehmen am islamischen Religionsunterricht teil. Insgesamt gibt es in der Altersstufe 29 Muslime. Nur fünf nehmen nicht teil. Die Schweizer Volkspartei SVP protestierte gegen das Projekt. Die Thurgauer Regierung hat aber keinerlei Bedenken.

Imam unterrichtet Muslime in Kreuzlingen

Am Anfang stand ein runder Tisch der Religionen. Eine Projektgruppe fand sich zusammen, deren Ziel es gewesen ist, ab dem Schuljahr 2010/2011 islamischen Religionsunterricht anzubieten. In der Gruppe engagiert haben sich die albanisch-muslimische Gemeinde Kreuzlingen, der türkisch-islamische Verein, die Schulgemeinde Kreuzlingen, die Stadtverwaltung, die evangelische Kirchengemeinde, die katholische Pfarrei St. Ulrich und die Pädagogische Hochschule. Vor wenigen Monaten wurde dann der Verein für Islamunterricht gegründet. Islamlehrer ist Rehan Neziri. Der Imam hat in der Türkei Theologie studiert.

Menschenbild des Korans

Der Islamunterricht soll einen erzieherischen Beitrag für die Integration der muslimischen Schülerinnen und Schüler leisten. Er möchte ihnen die Grundlagen ihrer eigenen Religion vermitteln. Islamische Kinder sollen die Chance haben, islamische Einstellungen und Haltungen einzuüben. Zugrunde gelegt ist das Menschenbild des Korans. Vermittelt werden auch islamische Tugenden wie Bescheidenheit, Achtsamkeit, Geduld, Wissensdrang und Gottvertrauen. Zumindest sind diese Ziele in bayerischen Lehrplänen, konkret im Fachlehrplan für den Schulversuch Islamunterricht an der bayerischen Grundschule, genannt, an dem sich der Lehrplan der Schweizer orientiert.

Zum Thema Integration ist zuletzt bei see-online auch ein Interview mit Zahide Sarikas, der in der Türkei geborenen Landtagskandidatin der SPD im Wahlkreis Konstanz, erschienen.

Foto: Rike PIXELIO www.pixelio.de

3 Kommentare to “Vorbild für Konstanz: Islamunterricht an zwei Kreuzlinger Primarschulen”

  1. dk
    11. September 2010 at 18:52 #

    Beim Besuch eines Rentner-Ehepaares aus M-Vorpommern wurde erzählt, wie andere Ossi-Rentner so ihren Lebensabend ausfüllen:

    ein Ehepaar hat den gesamten Besitz verkauft und ist mit allen Ersparnissen in die Türkei ausgewandert.
    Der Bungalow liegt noch in Meeresnähe, kostete einige 10.000 Euro und wird mit Eigenarbeit renoviert und umgebaut.
    Ein Dolmetscher für viele Wochen soll auch sehr günstig möglich geworden sein, so dass neben der Sprache auch kulturelle Fehltritte vermieden oder korrigiert werden können. Wahrscheinlich lernt die Umgebung nebenbei auch das Ossi-Gegenüber viel besser kennen und wird etwas nachsichtig bei Fehlverhalten.
    Persönlich sind mir Berichte von jungen Motorrad-Trampern über die Türkei eingefallen, dass die Einwohner sehr gastfreundlich und urtümlich menschlich seien.
    Andererseits hatten wir bedenken, dass politische Themen ungünstige Nebenwirkungen haben könnten (z.B. das Verhältnis Türkei-EU oder z.B. diese politische Debatte in Dt.).
    Vielleicht muss dann der gestandene Ossi-Rentner behaupten (oder schummeln), dass er in der Jugend jedes Jahr mit dem Motorrad von der Ostsee an die bulgarische Schwarzmeer-Küste zum Campen gereist ist, was ähnlich wie am Bodensee eigentlich nur am anderen Ufer eines Meeres liegt. Somit wäre er auch nur Nachbar.

  2. dk
    11. September 2010 at 18:54 #

    P.S. Das Ehepaar bemühlt sich auch „türkisch“ zu lernen, wobei die Instandsetzung des Bungalows zur All-Wetter-Tauglichkeit auch ein hohes Ziel ist.

  3. aufgeschnappt
    12. September 2010 at 19:26 #

    Unter http://www.kreuzlingen.ch/ findet man folgende Veranstaltungsangebote für spezielle Personengruppen:

    beides vom 10.09.2010
    1. Informationsveranstaltung für neue Einwohnerinnen und Einwohner von Kreuzlingen
    2. Neues Kursangebot: «Wissenswertes über die Schweiz und die Region Kreuzlingen»

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.