Warum wir am Montag neu gestartet sind

Erster Relaunch von see-online nach zehn Monaten

Guten Tag, liebe Besucher! Heute möchten wir Sie über wesentliche Neuerungen auf see-online informieren. Ab sofort ist unsere Seite übersichtlicher und aufgeräumter. Unser Auftritt ist professioneller. Wir haben die Website von see-online so barrierefrei wie möglich gemacht. Nutzer profitieren von der besseren Lesbarkeit unserer redaktionellen Beiträge und unsere Werbepartner von attraktiveren Werbeplätzen. Mit dem neuen dynamischen Seitenlayout passen wir perfekt auf Bildschirme jeder Größe.

Barrierefreies see-online

Wir haben unsere Seite so gestaltet, dass unser Web-Angebot von allen Besuchern weitestgehend uneingeschränkt, also nahezu barrierefrei, genutzt werden kann. Besucher finden sich auf unserer Seite sofort zurecht. Unnötigen Ballast haben wir abgeworfen. Die Kategorien sind neu geordnet und ihre Anzahl ist aus Gründen der Übersichtlichkeit verringert worden. Wir haben uns für klare Schriften entschieden und die Farbe von Schrift und Hintergrund optimal aufeinander abgestimmt.

See-online arbeitet mit WordPress

WordPress (kurz: WP) ist ein Weblog System, mit dem wir die Inhalte von see-online (Texte, Bilder) einfach verwalten können. Wir haben uns für WordPress und damit für eine Software entschieden, die technisch auf dem neuesten Stand ist. WordPress zählt zu den weltweit meistgenutzen Blogsystemen und bietet sich auch für größere Webprojekte an. ZDNet, die New York Times, das Wall Street Journal und Reuters benutzen laut WordPress die freie Software ebenfalls. Gebaut und designt hat unsere neue Seite die Konstanzer Softwarefirma www.miradlo.com Informatikdienstleistungen und Webdesign. Die Informatiker und Software Ingenieure haben WP perfekt auf die Bedürfnisse von see-online angepasst und eigene Programme zum Beispiel für die Banner-Verwaltung geschrieben. Auf die meisten Plugins, also kostenlose Zusatzprogramme, die sich zusätzlich in die Software einklinken und zum Beispiel bei Updates Probleme bereiten, können wir verzichten. Unsere Seite läuft jetzt stabiler und schneller.

See-online hat einen Aufmacher

Auf unserer Startseite angerissen sind zehn verschiedene Beiträge. Oben steht bei einem WordPress Blog normalerweise der neueste Beitrag, der zuletzt online gestellt worden ist. Das haben wir geändert. Ärgerlich war es bisher, wenn ein besonders wichtiger Beitrag aufgrund dieses Ordnungssystems ungewollt automatisch nach unten rutschte. Seit unserem Relaunch haben wir nun die Möglichkeit, einen redaktionellen Beitrag klar als Aufmacher zu definieren. Dieser bleibt dann bis auf weiteres am Seitenanfang stehen. Die zweite Verbesserung, die redaktionellen Beiträge betreffend: Alle Beiträge sind seit unserem Relaunch besser lesbar, weil wir den Kontrast zwischen Schrift und Hintergrundfarbe verändert haben. Schwarz oder Dunkelblau auf  Weiß liest sich am Bildschirm angenehmer als Blau auf Graublau. Die dritte Verbesserung: Wer einen Beitrag weiter lesen möchte und auf ein Foto klickt, kommt zunächst in den Artikel und erhält  beim zweiten Klick eine vergrößerte Ansicht des Bildes. Die vierte Verbesserung: Besucher, die einen unserer Beiträge kommentieren möchten, können es tun, ohne sich zuvor registrieren zu müssen. Fünfte Verbesserung: Einzelne Artikel lassen sich über die Menüleiste Ihres Browsers bequem und unkompliziert ausdrucken.

Wetter, Webcam, Suche und Empfehlung

Selbstverständlich finden unsere Besucher auch weiterhin das aktuelle Bodenseewetter und die Prognosen auf unserer Website. Die Webcam der Stadt Überlingen zeigt eine aktuelle Aufnahme vom Überlinger Landungsplatz. Wer auf unser Fährefoto darunter klickt, kommt automatisch zu den Webcams der Konstanzer Stadtwerke. Die zeigen aktuelle Bilder vom Fährevorplatz in Konstanz-Staad und Meersburg. Besucher, die nicht über unsere Startseite, sondern zum Beispiel über Google direkt auf einen Beitrag kommen, sehen eine Box mit den zehn aktuellsten Beiträgen. Wer gezielt nach einem Beitrag über ein bestimmtes Thema sucht, kann das see-online Archiv in der Sidebar anklicken und das Tagesarchiv mit Beiträgen der letzten 14 Tage oder das Wochenarchiv mit Beiträgen der letzten sechs Wochen durchsuchen oder nach Artikeln über Kategorien suchen. Außerdem gibt es neu ein Monatsarchiv und ein Archiv nach Jahren. Ganz neu ist außerdem die Empfehlung der Redaktion. Hier können ein oder mehrere Links stehen. Sie verweisen auf Seiten, auf denen besondere Veranstaltungen angekündigt sind, die die Redaktion weiter empfehlen möchte.

Premium Werbeplätze

Ab sofort präsentiert see-online die Werbebanner von Unternehmen und Dienstleistern, die auf unserer Website werben, neu und besser. Die Werbeplätze sind noch attraktiver geworden. Erste Verbesserung: Zu sehen sind seit unserem Neustart nur noch höchsten sieben Banner gleichzeitig, die das menschliche Auge und das Gehirn erfassen können. Die sieben Banner und die Reihenfolge der gezeigten Banner wechseln bei jedem Seitenaufruf. Zweite Verbesserung: Werbepartnern, die ihre Werbung auf see-online platzieren wollen, bieten wir neu Premium Werbeplätze. Der erste Banner steht – ähnlich wie eine Textanzeige in einem Printmedium – im redaktionellen Text. Der Werbebanner wird automatisch nach dem ersten Absatz, dem Vorspann, platziert. Dritte Verbesserung: Weitere Werbeplätze für Kunden, die ihre Werbung direkt bei see-online buchen, haben wir auf unserer Startseite zwischen redaktionellen Beiträgen geschaffen. Besucher, die auf unserer Seite nach unten scrollen, um die zehn aktuellsten Beiträge zu überfliegen, fällt der Banner automatisch ins Auge.

Flattr

Wer redaktionelle Beiträge auf see-online liest, kann das kostenfrei tun. Wer möchte, könnte aber über Flattr einen kleinen freiwilligen Beitrag bezahlen. Das geht so: Wenn sich Besucher häufig im Internet, zum Beispiel bei see-online, informieren, könnten sie beim Mikro-Bezahldienst Flattr mitmachen. Flattr ist ein Social-Payment-Service mit Sitz in Malmö in Schweden. Das Bezahlen funktioniert so: Benutzer von Websites zahlen monatlich einen frei wählbaren Abonnementsbetrag auf ein Konto. Blogs und Onlinezeitungen, also zum Beispiel see-online, platzieren auf ihrer Website einen Flattr-Button, den die Nutzer anklicken können, wenn ihnen der Inhalt der Seite gefällt. Am Monatsende wird der Abonnementsbetrag dann an die Betreiber der verschiedenen Seiten, also zum Beispiel auch an see-online, entsprechend der Anzahl der Klicks auf den Flattr Button verteilt. Wichtig: Das Minimum ist ein Abonnementsbetrag von zwei Euro im Monat. Würde ein Flattr Nutzer zum Beispiel acht Euro im Monat für einen Abonnementsbetrag ausgeben und nur bei see-online klicken, bekäme see-online den gesamten Betrag.

4 Kommentare to “Warum wir am Montag neu gestartet sind”

  1. Dettinger
    31. August 2010 at 13:20 #

    Eine super Seite! Sie ist richtig schön geworden!

  2. Sabine
    31. August 2010 at 20:22 #

    Hallo,

    die Seite ist sehr ansprechend geworden. Allerdings fand ich das alte Bild der Journalistin zur Kolumme interessanter!

  3. Ute [miradlo] (see-online-Technik
    22. Juli 2011 at 18:09 #

    Letzter Test nach einigen Änderungen, ob alles ok ist… :) Ab sofort mit Videokategorie und google+-Button

  4. wak
    22. Juli 2011 at 19:23 #

    Ihr seid super. Danke ;-)

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.