Wasserschutz Polizei sucht Verursacher von Wellen im Konstanzer Hafen

Mehrere Sportboot am Samstagabend beschädigt – Wasserschutzpolizei sucht weitere geschädigte Schiffseigner

Konstanz. Mehrere Sportboote sind am Samstagabend im Konstanzer Hafen beschädigt worden. Anscheinend hat ein bislang noch Unbekannter die Wellen verursacht. Die Wasserschutzpolizei bittet um Hinweise und sucht nach weiteren Geschädigten.

Mehrere große Schiffe im Hafen

Beamten der Wasserschutzpolizei waren am Samstagabend 18 Uhr, darüber informiert, dass sich ein Segelboot im Bereich der Ostmole losgerissen habe und ein weiteres Boot beschädigt sei. Zeugen berichteten, dass es zwischen 17.15 und 18 Uhr einen erhöhten Wellengang im Hafengebiet, insbesonders im Bereich der Ostmole gegeben habe. Offensichtlich wurde der Hafen in dieser Zeit durch mehrere größere Schiffe frequentiert. Ermittlungen nach der Ursache der Wellen laufen. Am Sonntag meldeten sich mehrere Schiffseigner bei der Wasserschutzpolizei und meldeten leichtere Schäden an ihren Sportbooten.

Wasserschutzpolizei sammelt Schäden

Die Wasserschutzpolizei bittet Schiffseigner, die ihr Boot im Bereich der Ostmole festgemacht haben, sich bei einem festgestellten Schaden an die Wasserschutzpolizei, Station Konstanz, Telefon 07531 / 59020 zu wenden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.