Weiterer Tuberkulosefall im Landkreis Konstanz

In Ludwigshafen ist ein Kind erkrankt – Kein Zusammenhang mit Fall im KonstanzerChérisy-Kindergarten

Konstanz. Im Landkreis Konstanz gibt es einen weiteren Tuberkulosefall. Darauf hat heute das Gesundheitsamt hingewieesn. Ein Schüler der Grundschule Sernatingen in Ludwigshafen ist erkrankt. Die Tuberkulose wurde nach Mitteilung des Gesundheitsamtes vom behandelnden Facharzt als offen, aber nicht infektiös eingestuft. Dem Kind gehe es wieder gut, eine Ansteckungsfähigkeit in den letzten Wochen könne aber nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden. Bereits vor einiger Zeit hatte es einen Fall im Konstanzer Chérisy-Kindergarten (Foto) gegeben.

Kreisgesundheitsamt bietet Test an

Obwohl eine Ansteckung der Schulkameraden recht unwahrscheinlich ist, dennoch bietet das Kreisgesundheitsamt zur Sicherheit den betroffenen Kindern eine Testung an. Die Eltern wurden in Form eines Briefs persönlich informiert, ein Informationsabend in der Schule wurde ebenfalls abgehalten.

Kein Zusammenhang mit Konstanzer Fall

Der neue Fall ist unabhängig von dem jüngst bekannt gewordenen Tuberkulosefall im Chérisy-Kindergarten Konstanz, betont Dr. Erwin Lenz, Leiter des Kreisgesundheitsamts.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.