Weltpremiere in Konstanz – Neue Werke des ZERO-Gründers Heinz Mack

Ein museales Highlight zur 100. Ausstellung der Galerie Geiger in Konstanz – Katalog zur Ausstellung erschienen

Konstanz. Seit ihrem Umzug nach Konstanz vor zwölf Jahren hat die Galerie Geiger am Fischmarkt 100 Ausstellungen präsentiert. Neben jungen Künstler wie Marion Eichmann, Birte Horn oder Babak Saed hat die als Familienbetrieb geführte Galerie auch immer wieder große Namen der internationalen Kunstszene – darunter Heinz Mack, Christian Megert, Otto Piene, Mel Ramos oder Daniel Spoerri – nach Konstanz locken können. Den guten, langjährigen Kontakten der Familie Geiger ist es zu verdanken, dass die Künstler fast immer persönlich anwesend waren, dass in den Ausstellungsräumen am Fischmarkt nicht nur museale Kunstwerke sondern auch „Kunstgeschichte zum Anfassen“ präsentiert wurde. So ist es auch bei der Jubiläumsausstellung gewesen, als der ZERO-Gründer und mehrfache documenta-Teilnehmer Heinz Mack persönlich anwesend gewesen war – bevor er zu seiner nächsten Ausstellung nach Hongkong weiterflog.

Weltpremiere in Konstanzer Galerie

Dass der vielgefragte Künstler extra nach Konstanz kam, lag auch daran, dass seine allerneuste Werkgruppe zum Thema Struktur in der Galerie Geiger erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Damit ist die Konstanzer Ausstellung eine echte Weltpremiere. In seinen neu entstandenen Leinwandarbeiten spielt Mack souverän mit den Möglichkeiten abstrakter Strukturfindung. Neben elementaren Strukturen, mit denen der ZERO-Pionier bereits in den späten 1950er Jahren gearbeitet hat, zeigen die ausgestellten Werke auch Anklänge an orientalische Ornamentik, mit der sich Mack seit rund vier Jahrzehnten intensiv auseinandersetzt, eine interkulturelle Annäherung, die ihrerseits eine Pioniertat darstellt. Alle in Konstanz gezeigten Leinwände sind nach dem 80. Geburtstag des Künstlers entstanden und bezeugen damit eindrucksvoll die Vitalität und Schaffenskraft dieses Ausnahmekünstlers.

Katalog zur Ausstellung

Zur Ausstellung hat die Galerie Geiger einen Katalog herausgebracht, der alle ausgestellten Werke abbildet. Der Katalog hat 64 Seiten, Deutsch/Englisch und enthält einen Text von Stephan Geiger. Heinz Macks neue Arbeiten sind bis 11. Januar 2012 am Fischmarkt zu sehen. Öffnungszeiten der Galerie sind Dienstag bis Freitag 14.00 – 19.00 Uhr und Samstag 12.00 – 18.00 Uhr oder jederzeit nach Vereinbarung.

Hier geht es direkt zur Galerie Geiger 

Foto: Galerie Geiger

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.