Wieder Kammeroper im Konstanzer Rathaushof

„Truffaldino – Diener zweier Herren“ an fünf Abenden – In Koopertaion mit dem Theater Konstanz

Konstanz. Nach dem Thriller Oberbürgermeisterwahl steht im Konstanzer Rathaushof am Mittwoch, 15. August, die Premiere von „Truffaldino – Diener zweier Herren“ auf dem Programm. Es gibt noch Karten.

Singspiel im Renaissancehof

Das musikalische Sommertheater Kammeroper im Rathaushof der Stadt Konstanz findet alljährlich im August in einem der schönsten süddeutschen Renaissancehöfe statt. Dieses Jahr ist es „Truffaldino – Diener zweier Herren“. Ein nie komponiertes Singspiel mit der Musik von W. A. Mozart und nach der Komödie von Carlo Goldoni. Am 15. August ist Premiere. Vier weitere Aufführungen folgen: Freitag 17. und Samstag 18. August sowie am Montag 20. und Mittwoch 22. August 2012. Karten im Vorverkauf sind im Kulturzentrum am Münster (Wessenbergstrasse 39) erhältlich.

Zusammenarbeit mit Theater Konstanz

In Zusammenarbeit mit dem Theater Konstanz entstehen im reizvollen Ambiente dieses Hofes, Produktionen wenig bekannter, aber dennoch bedeutender Werke der Opernliteratur mit einem jährlich wechselnden Ensemble herausragender, meist junger Solisten und einem Instrumentalensemble in solistischer oder Kammerorchester-Besetzung. Die Kammeroper im Rathaushof Konstanz wurde von ihrem musikalischen Leiter Peter Bauer 1982 als private Initiative gegründet und führt seither als Freilichtbühne mitten im Zentrum der historischen Stadt Konstanz jeden Sommer eine Operninszenierung mit üblicherweise fünf Vorstellungen durch.

Kammeroper erhält Förderung

Getragen wird die Kammeroper im Rathaushof Konstanz durch Zuschüsse der Stadt Konstanz und des Landes Baden-Württemberg im Rahmen dessen Festspielförderung, durch die Förderung verschiedener einheimischer Unternehmen und einen aktiven Förderverein, der 1993 gegründet wurde.

Weitere Informationen zu dem Programm finden sich auf: www.rathausoper.de.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.