Wow, so viel Theater im Konstanzer November

Stadttheater öffnet Wundertüte im XXL-Format

Tigershow für ErwachseneKonstanz. Wer je auf die Idee kommen sollte, zu fragen, ob Konstanz ohne das Theater eine andere Stadt wäre, müsste ein Banause sein. Das Konstanzer Theater bewegt. Was im Stadttheater und in der Spiegelhalle auf die Bühne kommt, ist viel mehr als Theater. In wenigen Tagen öffnet sich wieder eine wahre Wundertüte.

Faith, Love & Hope

Am Freitag, 19. November um 21.00 Uhr präsentieren Cellist Stefan Baumann und Sänger Alexander Peutz erneut ihren erfolgreichen musikalischen Abend Faith, Love & Hope im Foyer des Stadttheaters. Ein musikalisches Destillat aus der Ursuppe jedes bekennenden Rock`n`Rollers. Mit Songs von Ray Charles, Leadbelly, Muddy Waters u.a.

Late-Night

Am Samstag, 20. November um 22.00 Uhr ist nach Monaten der Abstinenz die nicht ganz echte Adelige aus der Hauptstadt endlich wieder im Foyer der Spiegelhalle zu Besuch, mit Chansons aus der Feder von F. Holländer, G. Kreisler und vielen anderen. Zudem erheitert sie wie gewohnt mit flinker Zunge und ungeahnten Assoziationen… sie lädt also zum erotischen Late-Night Stelldichein: Gräfin Tamara und Piano-Sklave Carsten Rust singen, tanzen und frohlocken beim Tigerfest.

Poesiefestival

Check out the Zeitgeist heißt es dann am Sonntag, 21. November um 20.00 Uhr im Foyer der Spiegelhalle. Deutsche und englische Lyrik treffen sich beim Poesiefestival in Konstanz: personifiziert in Ron Winkler und Keston Sutherland. Ein besonderes Erlebnis: der Zuhörer darf sich auf zwei verschiedene Sprachwelten und Klänge einlassen. Veranstaltet wird der Abend vom Kulturbüro Konstanz.

Mal klassisch, mal jazzig

Das junge französische Streichquartett Ebène zeigt mit Quatuor Ebène gleich zwei Mal sein Können: mal klassisch, mal jazzig. Am Samstag, 20. November um 20.30 Uhr spielen sie Mozart, Beethoven und Bartók, am darauf folgenden Sonntag, 21. November um 20.00 Uhr bieten sie höchst kompetent Jazz und Pop, instrumental und vokal! Beide Veranstaltungen finden im Stadttheater statt.

Foto: Stadttheater Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.