Zehn Jahre Zeppeline über dem Bodensee

Deutschen Zeppelin-Reederei feiert zehn Jahre Passagierbetrieb mit dem Zeppelin NT

Friedrichshafen. Die silbernen Zigarren waren ein Mythos. Die Rundflüge mit den Zeppelinen neuer Technologie sind ein Geschäftsmodell, das von der Faszination Zeppelin profitiert und den Passagieren eine einzigartige Sicht auf die Welt eröffnet. Am Montag, 15. August 2011, feiert die Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH zehn Jahre Passagierbetrieb mit dem Zeppelin NT. Mehr als 117.500 Passagiere sind bereits mitgeflogen. 2012 stellt die Reederei ein zweites Luftschiff in Dienst.

Kommerzieller Passagierbetrieb begann 2001

Die Rundflüge mit dem Zeppelin NT gibt es nun seit genau zehn Jahren. Am 15. August 2001 startete der Zeppelin NT um 8.30 Uhr zu seinem ersten kommerziellen Passagierflug. Der Prototyp des modernen Luftschiffs stieg zwar vier Jahre vorher, am 18. September 1997, das erste Mal in den Himmel auf, einen gewerblichen Flugbetrieb mussten die Friedrichshafener aber erst noch aufbauen werden. Im Januar 2001 gründet die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH dazu eine Tochtergesellschaft, die den historischen Namen Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH (DZR) übernommen hat. Die Deutsche Zeppelin-Reederei wurde erstmals 1935 gegründet, um einen regelmäßigen Luftschiffbetrieb für Personen-, Post- und Frachtbeförderung anzubieten.

Mitfliegen kostet mehrere hundert Euro

Anfänglich konnten die Passagiere nur zwischen zwei Routen wählen. Es ging nach Lindau oder zur Mainau. Die Flugzeit betrug jeweils eine Stunde. Erst kurz vor dem Start entschieden die Passagiere über die Route. „Manchmal war die Abstimmung wirklich eng“, erinnert sich Susanne Federle, Leiterin des Buchungsservice und Mitarbeiterin der ersten Stunde. „In zehn Jahren hat sich sehr viel verändert. Damals waren noch zwei Tage in der Woche für Wartungsarbeiten reserviert. Heute fliegen wir, wenn das Wetter mitmacht, sieben Tage in der Woche“, so Federle weiter. Insgesamt elf Routen mit einer Dauer zwischen 30 Minuten und zwei Stunden sind ab Friedrichshafen heute im Angebot. Das Vergnügen für die Passagiere ist nicht billig. Ein halbstündiger Flug über Friedrichshafen kostet 200 Euro. Ein 90-minütiger Flug von Friedrichshafen ins Allgäu kostet 565 Euro.

Bis 2017 drei Zeppeline in die USA

Jedes Jahr gehen rund 12.000 Passagiere an Bord des Zeppelin NT. Seit 2001 beförderte er insgesamt mehr als 117.500 Passagiere. Seit 2009 empfängt die DZR ihre Fluggäste in einem neuen Check-In-Gebäude mit integriertem Restaurant und Aussichtsterrasse. Im Frühjahr 2012 nimmt die Reederei in Friedrichshafen einen neuen Zeppelin NT in Betrieb nehmen. Bis 2017 liefert die Werft drei weitere Luftschiffe in die USA, für welche die Friedrichshafener Piloten und Crewmitglieder ausbilden.

Mehr Infos unter www.zeppelinflug.de

Foto: DZR

 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.