ZU: Eine Frage. Eine Minute.

Studierende starteten Videoprojekt „60 Sekunden Zeppelin“

Friedrichshafen (wak) Eine Frage. Eine Minute. Eine Antwort. Kann man etwas Kompliziertes eigentlich in einer Minute erklären? Die drei Filmbegeisterten ZU-Studierenden Juliane Möllmann, Leo Figge und Lukas Palm haben sich dieser Herausforderung in ihrem Videoprojekt „60 Sekunden Zeppelin“ gestellt.

Jeder kann eine Frage stellen

Die Spielregel sind einfach: Die komplexe Wissenschaft soll kompakt in etwa einer Minute vermittelt werden. Eine Frage wird an zwei Personen gestellt, um unterschiedliche Blickwinkel aufzuzeigen und einen Diskurs anzuregen. Anschließend werden die Videos auf YouTube veröffentlicht. Jeder Zuschauer hat die Möglichkeit, über die E-Mail-Adresse 60sekunden@zeppelin-university.net eine Frage vorzuschlagen, die anschließend von Professoren, Dozenten oder Studierenden der ZU beantwortet wird. Die ersten vier Videos mit Prof. Dr. Dirk Baecker und dem Studierenden Alexander Heckel zur Frage: „Sind Banken lernfähig?“ und von Prof. Dr. Alexander Eisenkopf und Studierenden Kilian Vieth zur Frage „Gesellschaftliche Verpflichtung vs. Privatisierung? Die Deutsche Bahn“ gibt es auf www.youtube.com/zeppelinuni


Videoprojekt „60 Sekunden Zeppelin“ von Studierenden gestartet

Eine Frage. Eine Minute.

Friedrichshafen (wak) Eine Frage. Eine Minute. Eine Antwort. Kann man etwas Kompliziertes eigentlich in einer Minute erklären? Die drei Filmbegeisterten ZU-Studierenden Juliane Möllmann, Leo Figge und Lukas Palm haben sich dieser Herausforderung in ihrem Videoprojekt „60 Sekunden Zeppelin“ gestellt.

Jeder kann eine Frage stellen
Die Spielregel sind einfach: Die komplexe Wissenschaft soll kompakt in etwa einer Minute vermittelt werden. Eine Frage wird an zwei Personen gestellt, um unterschiedliche Blickwinkel aufzuzeigen und einen Diskurs anzuregen. Anschließend werden die Videos auf YouTube veröffentlicht. Jeder Zuschauer hat die Möglichkeit, über die E-Mail-Adresse 60sekunden@zeppelin-university.net eine Frage vorzuschlagen, die anschließend von Professoren, Dozenten oder Studierenden der ZU beantwortet wird. Die ersten vier Videos mit Prof. Dr. Dirk Baecker und dem Studierenden Alexander Heckel zur Frage: „Sind Banken lernfähig?“ und von Prof. Dr. Alexander Eisenkopf und Studierenden Kilian Vieth zur Frage „Gesellschaftliche Verpflichtung vs. Privatisierung? Die Deutsche Bahn“ gibt es auf www.youtube.com/zeppelinuni


Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.